Auf der Panzer-Waschanlage in Bure JU Noch eine Duro-Schlappe!

Beim Unfall eines Militärfahrzeugs sind gestern in Schwyz zehn Soldaten verletzt worden. Jetzt kommt aus: Am gleichen Tag kam es auch bei einer Kaserne im Jura zu einem Unglück mit einem Duro.

Hoppla! Diese Rampe ist eigentlich nicht für Duros, sondern für Panzer gedacht. play
Hoppla! Diese Rampe ist eigentlich nicht für Duros, sondern für Panzer gedacht. 8989 Leserreporter

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Astronaut knipst aus der ISS So sieht Genf aus 400 km Höhe aus
2 Wasser floss aufs Eis Sabotage auf dem Curling-Feld?
3 Mit Pfefferspray und Schlägen Erbitterter Scheidungskrieg um Hund

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Das Missgeschick passierte beim Autowaschen in Bure JU. Ein Soldat fuhr gestern einen Armee-Duro auf eine Rampe. Damit Fahrzeuge von unten gereinigt werden können, ist die Rampe in der Mitte geteilt. Wie ein Leserreporter BLICK berichtet, krachte der Duro bei den Putzarbeiten in diesen Zwischenraum.

Armee-Sprecher Daniel Reist bestätigt den Zwischenfall. «Eigentlich ist die Rampe für Panzer gedacht», sagt Reist. Für Duros sei der Zwischenraum zu breit. Der Soldat habe die Rampe verwechselt.

Bergung mit Kran

«Es gab nur geringe Schäden», erklärt Reist. «Der Duro wurde heute Morgen mit Hilfe eines Krans geborgen.» Verletzt wurde niemand.

Beim Duro-Unfall gestern in Schwyz war dies anders (BLICK berichtete). Als sich das Militärfahrzeug in einer Kurve überschlug, wurden zehn Soldaten leicht bis mittelschwer verletzt. Eine Untersuchung zum genauen Unfallhergang läuft. (noo)

Publiziert am 23.11.2016 | Aktualisiert am 04.12.2016
teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

3 Kommentare
  • Walter  Roth aus Birsfelden
    24.11.2016
    Hört endlich auf mit diesen Amateur Fahrern! Es ist nicht wie im privaten Personen Verkehr. Die hantieren da mit Last und anderen schweren Verkehrsfahrzeugen. als ich noch in der Armee war, hatte ich regelmässig unangenehme Gefühle mit so genannten Mot Fahrern, Sorry
  • hanspeter  kobelt 24.11.2016
    Die Headline vermittelt sowas wie der DURO ist verantwortlich. Dabei ist in beiden Unfallen wohl nicht das umstrittener Fahrzeug schuldig, sondern die Fahrer. Die Headline macht sich aber gut, wenn man die Kritik am DURO etwas verfolgt! Wenn einem Spitzenkoch eine Sauce Bearnaise misslingt, ist wohl auch nicht die Sauce schuld, sondern der Koch...Also Koch-Schlappe, nicht Bearnaise-Schlappe....
  • Charles  Huggler aus Anàpolis/GO
    23.11.2016
    ich war auch motfahrer und die fahrzeuge durften nur mit kaltwasser gewaschen werden (80er jahre)manchmal kam uns auch eine öffentliche waschanlage gut gelegen mit heisswasser und nun zur rampe mit genügend geschick und feingefühl hätte es passen sollen wenn auch nur knapp aber möglich ist es.tut mir leid für den soldaten wo es jetzt häme gibt aber er hat sicher seine lektion gelernt,realitätsnah.