Arbeitsunfall im Waadtland Portugiese (†50) von Holzpalett erschlagen

VILLARS-LE-GLAND (VD) - Bei einem Arbeitsunfall in Villars-le-Gland VD ist ein portugiesischer Bauarbeiter von einem herunterfallenden Holzpalett getötet worden. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung zum Vorfall eröffnet.

Arbeitsunfall im Waadtland: Portugiese (†50) von Holzpalett erschlagen play
Die Rega flog den Mann ins Inselspital (Symbolbild). KEYSTONE/TI-PRESS/GABRIELE PUTZU

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Astronaut knipst aus der ISS So sieht Genf aus 400 km Höhe aus
2 Wasser floss aufs Eis Sabotage auf dem Curling-Feld?
3 Mit Pfefferspray und Schlägen Erbitterter Scheidungskrieg um Hund

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
12 shares
Fehler
Melden

Ein 50-jähriger Bauarbeiter ist gestern Morgen gegen 9 Uhr in Villars-le-Gland VD ums Leben gekommen. Dem Portugiesen fiel aus fünf Metern Höhe ein Holzpalett auf den Kopf, wie die Waadtländer Kantonspolizei mitteilte.

Obwohl er einen Helm trug, zog er sich bei dem Unfall so schwere Verletzungen zu, dass er wenige Stunden nach seiner Einlieferung mit einem Rega-Helikopter ins Berner Inselspital verstarb. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Untersuchung zum Vorfall. (bau/SDA)

Publiziert am 12.10.2016 | Aktualisiert am 19.10.2016
teilen
teilen
12 shares
Fehler
Melden