Weniger Hormone, stärkere Libido Frauen über 30 haben keine Lust auf die Pille

Immer mehr Schweizer Frauen haben keine Lust mehr auf die Pille als Verhütungsmittel. Dank Alternativen soll auch die Lust auf Sex wieder zurück kommen.

Schweizerinnen verzichten immer öfter auf die Pille. play
Schweizerinnen verzichten immer öfter auf die Pille. Keystone

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nach Facebook-Aufruf zum Geburtstag 31 Kisten Post für behinderte Denise
2 Hakenkreuz und Hitlergruss Nazi-Schande auf dem Waffenplatz
3 Wildwest beim «Saloon» in Wetzikon ZH Polizist springt auf Fluchtauto

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Der Trend hält seit Jahren an: In den vergangenen acht Jahren verschrieben Ärzte in der Schweiz stetig weniger Anti-Baby-Pillen. Die Tendenz betrifft vor allem eine Altersgruppe: «Frauen ab 30 wenden sich von der Pille ab», sagt Andrés Uzeda, leitender Oberarzt der Praxis Frauen Permanence Zürich gegenüber der «Schweiz am Sonntag».

Viele Frauen hätten nach jahrelanger Verhütung mit der Pille das Bedürfnis nach einer anderen Verhütungsmethode mit weniger Hormonen, erklärt Uzeda. Sie würden deshalb nach Alternativen fragen, die nur lokal wirken und die Belastungen für den Körper reduzieren würden.

Weniger Hormone, mehr Lust

Martina Nordin ist Gynäkologin am Kantonsspital Baden. Für sie hat der Trend noch weitere Gründe: «Frauen ab 30 sind oft in der Familienplanung und wollen zwischen den Geburten auf Hormone verzichten.» Zudem steige mit zunehmendem Alter besonders bei Raucherinnen das Risiko für Thrombosen.

«Viele Frauen haben nach Jahren einfach genug und sind nicht mehr bereit, täglich ein Medikament einzunehmen», sagt Nordin weiter. Gemäss Uzeda hätten Alternativen wie Spiralen, Hautpflaster oder Vaginalringe zudem noch einen positiven Effekt: «Sie haben weniger Nebenwirkungen und führen daher zu einem geringeren Libidoverlust.»

Nachfrage bei jungen Frauen steigt

Während Frauen ab 30 also immer häufiger die Pille weg lassen und sich dadurch wieder mehr Lust auf Sex erhoffen, ist der Trend bei Mädchen und jungen Frauen genau umgekehrt. «Bei ihnen steigt die Nachfrage nach der klassischen Pille», sagt Uzeda. Auffallend sei, dass sie die Pille sogar immer früher nehmen würden. Der Zugang zur Pille hat sich in der Vergangenheit für Mädchen ab 14 Jahren denn auch stark vereinfacht. (cat)

Publiziert am 16.10.2016 | Aktualisiert am 30.11.2016
teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

3 Kommentare
  •   , via Facebook 16.10.2016
    Ich hab die Pille mit 12 Jahren bekommen und mit 19 Jahren abgsetz. Seit da an Verhüte ich auf natürlichem wege und wenn es Sex gibt kommt das Kondom noch zum zuge. Bin noch keine 30 und alle meine Sexpartner wissen es das ich ohne Pille und Co. Verhüte. Die Libido ist wirklich extremer ohne Hormonelle Verhütung!
  • P  Kern aus Zürich
    16.10.2016
    Was heisst da mehr Lust auf Sex ? Die meisten kinderlosen Frauen suchen sich in dem Alter den erst-besten Spermaspender um noch Schwanger zu werden. Viele Frauen zwischen 30 und 40 haben dann ziemlich Torschlusspanik weil die biologische Uhr dem Ende geht... Tic Tac Tic Tac Tic Tac... Da spielt es meistens auch keine Rolle wer der Vater ist. Hauptsach schwanger werden und noch ein Kind kriegen.
    • Sven  Hauser aus Zürich
      16.10.2016
      Wo ist im Bericht die Rede von Kinderlosen Frauen? Und was hat ihr Kommentar mit dem Bericht zu tun? Ihr Urteil über kinderlose Frauen ist grauenhaft simpel gestrickt. Schon mal von Frauen gehört, die keine Kinder kriegen können, keine Kinder wollen oder bewusst bis Mitte 30 warten, um schwanger zu werden? Die Frauen, von denen Sie sprechen, gibts natürlich auch...Ist aber kein Grund zu verallgemeinern...