Bei Schnee und Kälte: Schwerverletzter harrt nach Unfall ganze Nacht im Auto aus

NEUENBURG - Ein schwer verletzter Autofahrer, der sich nach einem Selbstunfall am Dienstagnachmittag in Biaufond NE nicht selbständig befreien konnte, hat die Nacht im Unfallwagen verbracht. Erst am Mittwoch konnte ihn die Rega aus seiner misslichen Lage befreien.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Muslim-Mädchen die Einbürgerung verweigert Kein Schwimmunterricht – kein...
2 Deutscher Koch Werner C. (35) in Haft Hat er Paul sexuell missbraucht?
3 Das Safer-Sex-Schema von Männern Je schöner die Frau, desto weniger...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Der Mann hatte auf der Kantonsstrasse zwischen La Chaux-de-Fonds und Biaufond die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Aus noch unbekannten Gründen kam er in einer Kurve von der Strasse ab und stürzte mit seinem Auto fünfzig Meter eine Böschung hinunter. Dies teilte die Kantonspolizei Neuenburg mit. (SDA)

Publiziert am 24.02.2016 | Aktualisiert am 24.02.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden