SVP-Politiker klaut Wahlspruch Schaffhausen wird zu Trumphausen

In Schaffhausen macht ein SVP-Politiker Werbung wie der gewählte US-Präsident Donald Trump: Er wolle Schaffhausen wieder grossartig machen. So grossartig, dass die Industrie wieder brummt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nach Facebook-Aufruf zum Geburtstag 31 Kisten Post für behinderte Denise
2 Dicke Post in Hochdorf LU Frau täuschte Raubüberfall nur vor
3 Wildwest beim «Saloon» in Wetzikon ZH Polizist springt auf Fluchtauto

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
15 Kommentare
Fehler
Melden

Walter Hotz ist ein Schaffhauser Politiker und sitzt für die SVP im Kantonsrat. Bislang kannte man den Unternehmer ausserhalb der Kantonsgrenzen kaum. Das änderte sich jedoch vor Tagen, als Hotz in Trump-Manier für seine Wiederwahl warb: «Make Schaffhausen great again!», heisst es in grossen Lettern auf dem Wahlplakat. 

Eine witzige Kopie, wie er selbst auf dem Plakat weiter erklärt: «Humor behalten. SVP wählen.» Seine quirlige Idee kam gut an: Lokale Medien berichteten, aber auch die «Südostschweiz», die ihm eine Kolumne widmete. Der «Bündner Zeitung» erklärt er: «Schaffhausen muss wieder so stark werden wie in den Sechziger- und Siebzigerjahren, als die Industrie brummte.»

Er sei früher Mitglied der FDP gewesen – bis sie seiner Ansicht nach wirtschaftsfeindlich geworden sei. Über die Wahl von Trump freue er sich. Trump sei für ihn ein gutes Omen: Wenn er es schaffe, dann könne er es auch schaffen. (pma)

Publiziert am 18.11.2016 | Aktualisiert am 19.11.2016
teilen
teilen
1 shares
15 Kommentare
Fehler
Melden

15 Kommentare
  • Annemarie   Setz 19.11.2016
    Verstehe nicht, wie eine schweizerische Partei den Wahlspruch eines solch charakter- und anstandslosen Typen für sich beansprucht. Die SVP hat doch sicher noch eigene Ideen und Leute, die etwas zugunsten des Landes bewirken wollen.
  • Hans  Baumann 19.11.2016
    Ist doch immer wieder schön, können verklemmte Kleingeister über die SVP und ihre Politiker herziehen statt selbst etwas zum Lebensstandard beizutragen. Schaffhausen war einmal eine Industriestadt, davon ist nicht mehr viel zu sehen. Und daran ist nicht unbedingt die SVP schuld. Make Schaffhausen great again. Yes, we can.
  • Thomas  Forler 19.11.2016
    Warum wechselt ein FDPler zur SVP? Weil er so wesentlich grössere Chancen hat in ein politisch wichtiges Amt gewählt zu werden.
    • Fritz  Frigorr 19.11.2016
      Genau, denn dort wird doch jeder ....... gewählt. Sofern er ein Dino ist.
  • Werner  Mueller aus Nakhon Ratchasima
    19.11.2016
    Ist doch toll wenn jemand versucht aus Sleephausen wieder ein Workhausen zu machen. Eine Wohltat im tristen Politikerwesen...
  • Alfredo  Gehring aus Gera Lario
    19.11.2016
    Sehr bedenklich Herr Hotz, einen Wahlsieg als Trittbrettfahrer eines der niveaulosesten Menschen der Neuzeit anstreben. Sehr bedenklich, auch für die Partei.
    • Fritz  Frigorr 19.11.2016
      Passt doch zu dieser Partei, sie hat ja grösstenteils das gleiche Niveau - sofern man das überhaupt so nennen kann.