SVP-Fuchs will keine Kuh sein Jetzt kriegt Bendrit sein Fett weg

Die Debatte zur Durchsetzungsinitiative wird in den sozialen Netzwerken immer giftiger. Vorläufiger Höhepunkt: Internet-Komiker Bendrit (20) und SVP-Politiker Thomas Fuchs (49) geben sich Saures.

Komiker Bendrit gegen SVP-Politker Fuchs: Mit diesem Facebook-Video fing der Streit an

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 BLICK-Leser erlebte das Super-Puma-Drama Wir zogen vier Männer aus dem...
2 Jetzt spricht die Frau des Tierquälers «Ich wollte die Hunde loswerden»
3 Über 8 Mio Franken in sechs Monaten Das ist der «beste» Blitzer der...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
331 shares
55 Kommentare
Fehler
Melden

Die Schweiz hat eine neue Facebook-Feindschaft: Komiker Bendrit (20) und der Berner SVP-Politiker Thomas Fuchs (49). Auf Facebook bekommen die beiden Schwergewichte ihr Fett weg.

Angefangen mit den Sticheleien hat eindeutig Bendrit. Vor vier Tagen veröffentlichte der Internet-Komiker ein Video zur Durchsetzungsinitiative der SVP – und beleidigt darin hauptsächlich SVP-Nationalrat Erich Hess (34): «Ich bin ein Nazi und hasse alle Ausländer. Mein Name ist Erich Hess», parodiert Bendrit. 

Der SVP-Politiker Thomas Fuchs ist bekennender Schwuler. play
Lässt den Kuh-Vergleich nicht auf sich sitzen: Berner SVP-Grossrat Thomas Fuchs. Markus Ehinger

Die Attacke auf den Berner Grossrat Thomas Fuchs geht neben dem Nazi-Vergleich fast unter: «Mit diesem Menschen ist Erich Hess sehr oft unterwegs», bezieht sich Bendrit auf Fuchs. Nur um danach das Foto einer Kuh einzublenden. Und damit den SVP-Politiker quasi als Kuh zu betiteln.

Hess versucht den Nazi-Vergleich locker zu nehmen («Jeder soll auf seinem Niveau kämpfen.»). Fuchs hingegen kann mit dem Kuh-Spruch gar nicht leben: «Ich bin enttäuscht Bendrit», beginnt der Politiker seinen Rache-Post. Bendrit sei ein «schlecht aussehender Mann ohne Talent».  Und weiter: «Mich als Kuh zu bezeichnen war schon fast das Beste am Video.»

Der Rache-Post von Thomas Fuchs play
Der Rache-Post von Thomas Fuchs Facebook

Am Schluss gibt es für Bendrit noch eine Abstimmungsempfehlung zur DSI: «Stimm doch ja – mit dem Risiko, dass du ein paar kriminelle Freunde verlierst und diese dann im Ausland besuchen musst.»

Das wiederum will Bendrit offenbar nicht auf sich sitzen lassen: «Ich habe mir ein paar Kommentare durchgelesen zum Video und bin zu folgendem Schluss gekommen», so der Komiker im gestern veröffentlichten zweiten Teil seines Skandal-Videos. Und streckt süffisant lächelnd den Mittelfinger in die Kamera. Ob die unschöne Geste explizit SVP-Fuchs gilt, ist nicht bekannt. Fest steht: Freunde werden die beiden nicht mehr.

Publiziert am 22.02.2016 | Aktualisiert am 08.03.2016
teilen
teilen
331 shares
55 Kommentare
Fehler
Melden

55 Kommentare
  • Reto  Bohren 24.02.2016
    Dieser Bendrit ist doch derjenige der bei der Sendung Staffel Fressbalken Würenlos fast jeden Arbeitstag verschlafen hatte?! So eine Person kann man gar nicht genug ernst nehmen!
  • Marc  Schütz 23.02.2016
    Sowohl Bendrit wie auch Thomas Fuchs haben das Recht Ihre Meinung zu sagen, unabhängig vom Niveau. Ich finde Bendrit einfach nicht lustig. Er hat Erfolg, da er sich als „Ausländer“ über „Ausländer“ lustig macht, und das nicht mit Humor, sondern mit billigen Klischees. Das genügt heute bereits für den C-Promi Status.
  • Diego  Brühwiler 23.02.2016
    Braucht die Welt Typen wie Bendrit ? Ich habe da ne klar Meinung : NEIN !
  • Alexander  Gross aus Küsnacht
    23.02.2016
    Anfangs war der Bendrit ja noch ganz witzig. Seit einigen Monaten abonnieren ihn jedoch weder ich noch meine Kollegen weiterhin. Wir haben genug und er nervt nur noch.. Er meint er sei was dabei kommt er aber viel zu überheblich rüber und so wird er es sich selber vermasseln. Jetzt wird es sogar noch niveauloser.
  • Stefan  Keller 22.02.2016
    Woow....Bendrit beweisst nicht nur ein sehr tiefes Niveu, sondern auch das er naiv ist . Ich glaube nicht das ihm klar war welche Wellen so ein Video mit so rassistischen Aussagen haben.
    Bleib sachlich Bendrit!

    Übrigens ist seine "Karriere" wenn man dem sagen möchte tot ist.
    Bendrit wer? Zu ein kleines Licht, als dass sich jemand für seine Meinung interessiert.

    Traurig welche Methoden die gegner der DSI-Initiative benötigen.