So verpassen Sie nichts! Der BLICK-Fahrplan fürs Gotthard-Wochenende

BELLINZONA - Mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag wird auch der neue Gotthard-Basistunnel offiziell in Betrieb genommen. Mit BLICK tauchen Sie in den längsten Tunnel der Welt ein - egal ob mit oder ohne Billett!

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Zahlen Sie es bloss nicht in Raten! Wucherzins fürs GA
2 Heute steht Hassan Kikos Gefängniswärterin vor Gericht Angela Magdici...
3 Nummernschild-Auktion Wallis will mit «VS 1» Kohle machen

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

1. Als erster durch den Tunnel

  play
Tschüss Bergstrecke! Testhalber fuhren die Züge schon lange durch den neuen Basistunnel. Keystone

Fahren Sie am Sonntag als Erster mit einem offiziellen Zug durch den Tunnel. Allerdings müssen Sie früh aufstehen: Der erste Zug verlässt Zürich um 06.09 Uhr. Sie erreichen Bellinzona in nur 1 Stunde 38 Minuten (bisher 2 Stunden 16 Minuten). BLICK ist auf der ersten Fahrt mit dabei und informiert Sie morgen früh im Live-Ticker.
Hier gehts zum SBB-Fahrplan!

2. Zurück in die Vergangenheit

Explosive Stimmung beim Tunnelbau: Das Set für den SRF-Film wurde in Tschechien aufgebaut. play
Explosive Stimmung beim Tunnelbau: Das Set für den SRF-Film wurde in Tschechien aufgebaut. SRF

Es ist das teuerste Fiktionsprojekt des Schweizer Fernsehens: Elf Millionen Franken verschlang der opulent inszenierte Historienfilm über den Bau des ersten Gotthardtunnels von 1882. Der Film, an dem vier Jahre lang gedreht wurde, wird am Sonntag und Montag jeweils 20.05 auf SRF1 gezeigt.
Schon jetzt können Sie bei SRF eine tolle Multimedia-Produktion zum Thema angucken.

3. 360-Grad-Spektakel

Vom Nordportal in Erstfeld bis zum Südportal in Bodio sind es 57 Kilometer. Machen Sie sich auf den Weg zu einer virtuellen Reise durch und über den Tunnel mit 360-Grad-Bildern.
Siehe oben!

4. Premiere auch in Lugano

  play
Der Bahnhof Lugano präsentiert sich ab morgen im neuen Kleid.

Die wichtigen Tessiner Bahnhöfe sind auf die Tunneleröffnung hin saniert worden. Nach der Einweihung des Bahnhofs «Porta del Ticino» in Bellinzona am 14. Oktober wird am Sonntag auch der Bahnhof in Lugano mit dem symbolischen Namen «Terrazza del Ticino» neu eröffnet. Ebenfalls totalsaniert: die berühmte Standseilbahn, die vom Bahnhof Lugano ins Stadtzentrum hinunter führt.

5. Im Schuss durchs Loch

So schnell werden sie selbst mit den modernsten Zügen nicht durch den Gotthard sausen: Erleben Sie die Durchfahrt im Zeitraffer von 60 Sekunden.

6. Besinnung mit Barbara

  play
Schutzheilige der Mineure: Heilige Barbara im Zugangsstollen Sedrun.

Als im Oktober 2010 der Durchstich geschafft war, durfte die Heilige Barbara als Allererste den Spalt passieren. Barbara ist die Schutzpatronin der Bergleute und Mineure. Ihre Figur war während des Baus allgegenwärtig. Heute steht ihre Statue im Zugangsstollen von Sedrun. Machen auch Sies wie die Mineure: Seien Sie ehrfürchtig, wenn Sie den Tunnel durchqueren!

7. Kirchlein zum Lachen

Bisher kannte das Kirchlein von Wassen jedes Kind. Auf der alten Bergstrecke fuhr man wegen der Kehrtunnels drei Mal am weissen Gotteshaus in den Urner Bergen vorbei. Schade: Wer durch den neuen Tunnel saust, sieht nichts von der Kirche. Damit wir uns immer an sie erinnern: Schauen wir uns die Nummer von Emil an!

8. Spotten Sie über Autofahrer

Kann Bahnreisenden egaler nicht sein: Stau am Gotthard. play
Kann Bahnreisenden egaler nicht sein: Stau am Gotthard.

Schadenfreude ist die schönste Freude. Lachen Sie über die Automobilisten, die am Gotthard im Stau stehen, während Sie mit dem Zug durchs Loch brausen.
Ein Blick auf die Webcams lohnt sich.

9. 33 Fakten und heisse Tipps

  play
Hier noch als Voransicht - morgen im SoBli: 33 Tipps fürs Tessin.

Auf die Reise in den Süden gehört auch der SonntagsBlick. In der Ausgabe von morgen gibt es 33 Fakten – für jede Reiseminute durch den neuen Tunnel einen. Dazu liefert die charmante Profi-Tessinerin Christa Rigozzi heisse Tipps über ihren Kanton.

10. Bald folgt der Ceneri

Ohne Steigung von Bellinzona nach Lugano: Ceneri-Basistunnel. play
Ohne Steigung von Bellinzona nach Lugano: Ceneri-Basistunnel.

Mit dem Gotthardtunnel ist die Bahn auf der Nord-Süd-Achse noch nicht fertig ausgebaut. Ende 2020 wird auch der 15,4 Kilometer lange Ceneri-Basistunnel eröffnet. Dann dauert die Reise von Zürich nach Mailand weniger als drei Stunden.

Publiziert am 10.12.2016 | Aktualisiert am 11.12.2016
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden