Schon wieder nicht! Keiner knackt den Lotto-Jackpot

Schon wieder nicht! Keiner knackt den Lotto-Jackpot play
Für so viele ein unerreichtes Ziel: 6 Richtige KEYSTONE/Walter Bieri

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ausländer wollen unseren Lotto-Jackpot knacken O Sole 50 Mio!
2 SVP verhindert im Entlebuch mit Flugblatt Einbürgerung Keinen...
3 Kanton ändert Strassennamen – und keiner merkts Dutzende Basler...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
3 shares
13 Kommentare
Fehler
Melden

Ein Glückspilz hat bei der Mittwochsziehung von Swiss Lotto zwar sechs Richtige angekreuzt und damit eine Million Franken gewonnen. Der Jackpot, für den sechs Richtige und die Glückszahl nötig sind, wurde allerdings nicht geknackt. Nun winken dort 50 Millionen.

Wenigstens für einen Glücklichen oder eine Glückliche gewinnbringend waren am Mittwoch die Zahlen 1, 2, 5, 13, 24 und 29, wie Swisslos mitteilte. Die Glückszahl lautete 6. Die Replay-Zahl 12 und die Joker-Zahl 748196. Dort räumte ein Gewinner mit den sechs richtigen Endziffern 751'556 Franken ab.

Lottofans freuen sich derweil auf die nächste Chance bei der Ziehung vom Samstag. Der Jackpot dürfte bis dann auf 50 Millionen Franken angewachsen sein - ein neuer Rekord. Der bisherige Rekord-Jackpot wurde im August 2014 nach 42 Ziehungen geknackt. Ein Glückspilz aus dem Kanton Bern gewann damals 48'598'075.75 Franken.

Bei solch grossen Gewinnsummen werden auch Gelegenheitsspieler vom Lotto-Fieber gepackt. Am vergangenen Samstag war das Interesse am Glücksspiel so gross, dass die Webseite von Swisslos kurz vor Einzahlschluss um 17 Uhr zusammenbrach und länger als eine Stunde nicht mehr richtig funktionierte. (SDA)

BLICK verlost Scheine für die nächste Lotto-Ziehung! Hier können Sie teilnehmen.

Publiziert am 30.11.2016 | Aktualisiert am 02.12.2016
teilen
teilen
3 shares
13 Kommentare
Fehler
Melden

13 Kommentare
  • Prisca  Dousse gestern, 00:33 Uhr
    Reine Manipulation.Ich glaube schon längst nicht mehr daran und spiele auch nicht mehr. Ich glaube,es ist Absicht,dass der Jackpot so hoch ansteigt,mehr Umsatz,mehr Geld für Swisslotto und ihre Projekte..an und für sich o.k. aber,für wie dumm will man die Leute noch verkaufen❔
  • Ernst  Streuli 01.12.2016
    Nun geht der geldgierige Wahnsinn an den Kiosken leider weiter!
    Hoffentlich nicht mehr lange.
    Als NichtGlücksspieler sagt mit Lotto Null und Nichts!
  • Markus   Zahner aus Basel
    01.12.2016
    Dass dies so funktioniert ist unglaublich, offensichtliche, pure Manipulation. Auch da geht es nur noch um Optimierung.
  • Vanessa  Meier 01.12.2016
    Ich muss lachen. Wer spielt denn schon Lotto? Das bitterste ist doch für die Leute die 5 Richtige haben und dann trotz Gewinn von Sagenhaften CHF 1000 riesen Verlust gemacht haben, weil sie so oft Lotto spielen. Schreibt mal auf, wie viel Geld ihr verloren habt, das geht in die Zehntaussende.
    • Hanruedi  Vetsch aus Altstätten
      01.12.2016
      Ein Tipp kostet 5 Fr. pro Wochen sind zwei Ziehungen, pro Jahr 54 Wochen, macht 540 Fr. pro Jahr. Man Braucht also 19 Jahre für 10000 Fr. Und dabei hat man sicherlich auch einmal was gewonnen.
  • Rolf  Hess 01.12.2016
    Dieses neue Verfahren ist meines Erachtens aiuch einb völliger Blödsinn. Wer 6 Richtige hat, bekommt nur eine Million und der Rest wird wieder in den Topf geworfen, der nichts anderes soll, als die Leute verrückt zu machen. Bessere Verteilung der Einnahmen in ganz normale Gewinnquoten wäre zu wünschen. Aber man musste auch da dem Ausland bnachäffen und noch eine schwerere Variante einbauen. Es wäre interessant zu Wissen, wie viel die Teppicheta von Swisslos von den Einnahmen selber unter sich..