Schawinski holt Spiess-Hegglin in die Sendung «Ich habe zu Frauen einen guten Draht»

Dieser Gast dürfte mehr reden als der Moderator: Roger Schawinski lädt Jolanda Spiess-Hegglin in seine Sendung ein.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Mit 231 km/h über Thurgauer Autobahn gerast «Die Kinder hatten Hunger»
2 Sahara-Hitze: Super-Sommer-Wochenende mit 31 Grad 5 coole Tipps!
3 Tod in Kandersteg BE Wingsuiter (†28) stirbt live auf Facebook

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
24 shares
23 Kommentare
Fehler
Melden

Sex-Skandal Montagnacht auf SRF1 (22.55 Uhr). Jolanda Spiess-Hegglin hat von Roger Schawinski eine Einladung zur Sendung angenommen.

Der Moderator erwartet eine spannende Sendung: «Es ist das erste grosse Fernseh-Interview von ihr. Ich werde sie natürlich zu dem Vorfall selbst und ihrem Verhalten danach befragen. Und auch die politische und gesellschaftliche Dimension der Affäre ausleuchten», sagt Schawinski zu BLICK.

Spiess-Hegglin habe dem Gespräch sofort zugestimmt. «Sie scheint Vertrauen in mich zu haben. Ich werde ein kritisches, aber faires Interview führen», sagt der Moderator. Er hoffe, dass er neue Informationen und Einschätzungen von ihr erhalte.

«Ich habe zu Frauen einen guten Draht», sagt Schawinski. Deshalb erhoffe er sich viel von dem Gespräch. (mko)

Publiziert am 02.03.2016 | Aktualisiert am 23.05.2016
teilen
teilen
24 shares
23 Kommentare
Fehler
Melden

23 Kommentare
  • Paul  Meier aus Bergdietikon
    03.03.2016
    Diese Selbstdarstellering hat offensichtlich nie genug. Und dann wird sie sich wieder beklagen.....
  • marcel  meuler aus Regensdorf
    03.03.2016
    Bitte nicht noch mehr von dieser Schmierenkomödie. Spiess Hegglin kann es einfach nicht lassen. Wie tief fällt diese Frau noch? Es gibt aber ein gutes Mittel dagegen: Einfach den TV auf einen anderen Sender stellen!
  • Didier  Eisenring , via Facebook 03.03.2016
    Was wird hier eigentlich gespielt? Frau = Opfer per Definition? Gestern wurde eine Frau freigesprochen, die ihren Mann mit drei Schüssen in den Rücken ermordet hat. Unter Gleichberechtigung verstehe ich etwas anderes. Frauen sollen die gleichen Rechte und Pflichten haben, gleicher Lohn für gleiche Arbeit, und gleichberechtigt Verantwortung übernehmen und tragen, wenn sie Sch.... gebaut haben. Spiess-Hegglin ist als Botschafterin gegen Alkohol glaubwürdig, als abschreckendes Beispiel
  • Walter  Egolf 03.03.2016
    Da haben sich zwei gefunden die besser mal von der öffentlichen Bildfäche verschwinden sollten.
  • Hans  Leuchli aus Vellerat
    03.03.2016
    Einfach unerträglich, unser Ess Errr Eff halt und der liebe Wendehals Schawinski.
    2 Selbstdarsteller kriegen eine Bühne und der nicht interessierte Billag-Zahler bezahlts.