Rallye Zwei Lausanner Studentinnen begeben sich auf Rallye nach Marokko

LAUSANNE - VD - Zwei Studentinnen der ETH Lausanne (EPFL) bereiten sich derzeit auf eine besondere Rallye mit einem Renault 4 mit Baujahr 1985 vor. Ihre Reise wird sie von Frankreich über Spanien nach Marokko führen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Flaggen-Nachhilfe notwendig Unsere Fahne ist quadratisch, Apple und Co.!
2 Stau-Wochenende Die Blech-Schlange am Gottard ist kürzer geworden
3 SVPler will bei Bundesfeier aus Festzelt stürmen Erich Hess kündigt...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
3 shares
Fehler
Melden

Ihr Auto ist nicht nur 30 Jahre alt, sondern hat auch 97'000 Kilometer «abgespult» - dennoch zählen die beiden Studentinnen darauf, dass sie der Wagen sicher über die 8000 Kilometer der Rallye bringen wird.

Am Steuer werden die 22-jährige Cynthia Oeschger und die 24-jährige Farah Bouassida sitzen. Am 18. Februar fällt der Startschuss in Biarritz an der französischen Atlantikküste. Danach geht es über Tanger nach Marrakesch.

«Das Auto ist praktisch in der Wüste, weil man es einfach reparieren kann. Zudem ist es klein und handlich», so Cynthia Oeschger. Ihr Modell sei in einem einwandfreien Zustand, weil es vorher einem Mechaniker gehört habe.

Bei der «Renault 4L Trophy» ist nur dieser Fahrzeugtyp zugelassen, am Steuer sitzen vor allem Studierende zwischen 18 und 28 Jahren. Dieses Jahr werden rund 1400 Teams teilnehmen.

Die Rallye hat auch eine humanitäre Komponente. So müssen sämtliche Teilnehmer Schulmaterial mitnehmen, um es an Kinder in Marokko zu verteilen. (SDA)

Publiziert am 11.02.2016 | Aktualisiert am 11.02.2016
teilen
teilen
3 shares
Fehler
Melden