Psychiater Thomas Knecht zum Wut-Video von Hassan und Angela: Happy End ausgeschlossen!

ZÜRICH - Der forensische Psychiater Thomas Knecht (58) hat die Videobotschaft von Wärterin Angela Magdici (32) und Vergewaltiger Hassan Kiko (27) analysiert. Er zeichnet ein ambivalentes Bild der beiden Flüchtigen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Am Bündner Goa-Openair auf Autobahn gelaufen Ein Toter am Shankra-Festival
2 Chaos im Letzi wegen «Besucherandrang» GC ist schon mit 4000 Fans...
3 Expats wundern sich im Internet Wir Schweizer sind Flirt-Stümper

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
10 shares
13 Kommentare
Fehler
Melden

Es sind verstörende Aussagen in wackligen Bildern. In einem irren Wut-Video meldeten sich Gefängniswärterin Angela Magdici (32) und der verurteilte Vergewaltiger Hassan Kiko (27) erstmals zu Wort (BLICK berichtete). Seit dem 9. Februar ist das Pärchen flüchtig. In einem 7-Minuten-Clip, dass das flüchtige Paar «20 Minuten» zugespielt hat, hinterlassen die beiden zwiespältigen Eindruck. Der forensische Psychiater Thomas Knecht (58) hat den Auftritt für «Radio Energy Zürich» analysiert.  

Thomas Knecht geht davon aus, dass Profis die Bluttat verübt haben. play
«Hassans Haltung ist optimistischer als die von Angela»: Thomas Knecht, forensischer Psychiater. RDB

Im Video sagt Angela Magdici, Hassan Kiko sei die Liebe ihres Lebens. Ist Angela blind vor Liebe?

Ich unterscheide die verbale Botschaft im Video von der emotionalen. Diese Frau ist ambivalent. Ihr Tonfall hört sich nicht so euphorisch an. Sie ist auf der einen Seite gefühlsmässig gebunden. Auf der anderen Seite ist sie aber intelligent genug, um die Situation zu erfassen, in die sie sich da hineingebracht hat. Ein Happy End kann man sich da nun wirklich nicht so leicht vorstellen. 

Sie entschuldigt sich auch bei ihrer Familie.

Das zeigt, dass sie ihre Werte nicht aufgegeben hat. So weit geht die Verliebtheit dann doch nicht, dass sie alles über Bord wirft, was sie bisher als Werte und Ethik gehabt hat. Sie weiss, dass sie die Werte der Gesellschaft hinter sich liess, doch sie kann nicht anders, weil die Gefühle zu diesem Mann stärker sind. 

Warum macht sie so ein Video, das der Polizei auch Hinweise liefert?

Man weiss ja nicht wie aktuell diese Videos sind. Es ist schon speziell und bemerkenswert. Sie wollte sich darstellen und gewisse Dinge korrigieren. Sie wollte auch Dinge dementieren. Sie hätte mit den Justizbehörden zusammenarbeiten sollen. 

Wie bewerten Sie Hassan Kikos Körpersprache?

Ausfahrend. Sie ist das Gegenteil von depressiv, sie ist selbstbewusst. Er sagt ja auch, die Frau hätte ihm den Himmel geschickt. Er macht keinen Hehl daraus, dass er profitiert. Wie nachhaltig das Glück ist, wird sich jedoch zeigen. Seine Haltung ist optimistischer als die von Angela.

Wird Angela wieder zurückkommen?

Es ist denkbar, dass die verbindenden Kräfte der Familie stärker wirken. Vielleicht kommt doch mal noch ein Bedauern darüber auf, was sie alles aufgegeben hat. 

Publiziert am 23.03.2016 | Aktualisiert am 30.03.2016
teilen
teilen
10 shares
13 Kommentare
Fehler
Melden
Angela Magdici liebt Pferde Jetzt spricht ihr Stallmeister

TOP-VIDEOS

13 Kommentare
  • Kerstin  Büchel , via Facebook 23.03.2016
    Die blumige Sprache der Araber zu kennen und sie richtig zu interpretieren ist für Laien sehr schwierig. Wenn man genau auf den Wortlaut hört, kann man viel heraushören; Gott schickt sie. ... doch er verehrt sie nicht wie ein verliebter Mensch. Er achtet sie auf seine Art. Und als Türöffnerin in die Freiheit. Ob für ihn daraus auch Liebe wird, wird sich zeigen. Sie jedenfalls kennt die blumige Sprache dieser Menschen noch viel zu wenig.
  • Paul  Rohner aus Bern
    23.03.2016
    Beim Ansehen des Video dieser armen Frauensgestalt sehe ich nicht Dasselbe wie dieser Menschenversteher. Was diese arme seelisch missbrauchte Frau von sich gibt, bedeutet nur pure Todesangst. Sie ist gezwungen etwas zu sagen, was in keiner Weise ihrer Meinung entspricht. Es kann sein, dass Diese mal zurückkommt in die Schweiz. Jedoch nicht zu ihrer Familie und schon gar nicht ins Gefängnis.
  • Willy  Bald 23.03.2016
    "Die Liebe meines Lebens" ist vielfach einseitig gelagert, der Mann sieht das ganz anders als die Frau. Er ist natürlich gestärkt durch diese Aussage und nützt das auch, zu seinen Gunsten, aus. Erwacht sie aus ihrer träumerischer Sichtweise, wird es unweigerlich Streit geben und dann kann es für sie gefährlich werden !
  • Hanspeter  Oppliger aus Valencia Philippinen
    23.03.2016
    Die Medien schaffen Nährboden für die beiden Flüchtigen. Ist doch schön, immer über sich in der Zeitung lesen zu können. Einfach nur uninteressant. Bei Festnahme lebenslang in ein türkisches oder afrikanisches oder ahnliches Gefängnis stecken. Dann vergeht ihnen dann das Schweizer Gefängnis Ferien Gefühl!
    • Liehard  Hermann 23.03.2016
      Waren Sie denn schon mal in einem Schweizer Knast, Herr Oppliger, dass Sie vom Schweizer-Gefängnis-Feriengefühl faseln? Wenn nicht, dann buchen Sie doch schon mal für Ihre nächsten Ferien und checken dort für ein paar Wochen ein, dann nimmt mich wunder, ob Sie noch der selben Meinung sind ...
  • Urs  Bammert aus Luzern
    23.03.2016
    Für diese Feststellungen muss man nicht ein forensischer Psychiater sein. Kiko ist nicht so optimistisch, wie das der Psychiater sieht. Denn die Nervosität von Kiko während des Videos ist stark spührbar und das lässt darauf schliessen, dass es ihm nicht so gut geht. Diese 2 Narren werden sicher bald mal einen entscheidenden Fehler machen und werden sich selber wieder hinter Schloss und Riegel sehen!!!