Parteien Marianne Binder-Keller ist neue Aargauer CVP-Parteipräsidentin

Die 57-jährige Grossrätin Marianne Binder-Keller aus Baden ist neue Präsidentin der CVP Aargau. Die CVP-Delegierten haben am Mittwochabend in Lenzburg AG die frühere Kommunikationschefin der CVP Schweiz an die Parteispitze gewählt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Sahara-Hitze: Super-Sommer-Wochenende mit 31 Grad 5 coole Tipps!
2 Tod in Kandersteg BE Wingsuiter (†28) stirbt live auf Facebook
3 Kritik an neuen Alkoholtests Mit 0,3 Promille plötzlich Blaufahrer?

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die Wahl der einzigen Kandidatin für das Parteiamt erfolgte einstimmig und mit Applaus. Binder-Keller ersetzt alt Nationalrat Markus Zemp, der das Amt nach vier Jahren abgab.

Binder-Keller aus Baden ist seit April 2013 Grossrätin. Sie ist Präsidentin der CVP Bezirk Baden. Die Politikerin gehört seit Herbst dem zwölf Mitglieder zählenden Präsidium der CVP Schweiz an. Sie gilt in Bundesbern und im Aargau als gut vernetzt.

Binder-Keller, die bei den Nationalratswahlen im Herbst den ersten Ersatzplatz eroberte, wird die CVP in die kantonalen Wahlen führen. Die Partei ist bei den Regierungsrats- und Grossratswahlen am 23. Oktober gefordert.

Der langjährige Finanzdirektor Roland Brogli stellt sich nicht mehr zur Wiederwahl. Die CVP hält im Grossen Rat 19 der 140 Sitze. Sie gehörte vor vier Jahren zu den Verlierern. (SDA)

Publiziert am 20.01.2016 | Aktualisiert am 20.01.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden