War es ein Rennen? Mann (†22) stirbt nach Überholmanöver

STAAD - SG - Ein 22-jähriger Mann ist nach einem Überholmanöver in Staad tödlich verunglückt. Sein Auto fuhr in einen Wassergraben. Zuvor lieferte er sich wohl ein Rennen mit einem anderen Auto.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 VW Passat weg, Ausweis weg Raser donnert mit 149 km/h durchs Dorf
2 Feuerwehr rettet zwei Frauen Brand in St. Margrethener Bordell
3 VW Passat weg, Ausweis weg Raser donnert mit 149 km/h durchs Dorf

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
66 shares
Fehler
Melden

Ein silberner BMW und ein weisser Ford Focus fielen gestern Abend im Raum Buchen - Staad durch ihre Fahrweise auf. «Laut Augenzeugen haben sie Lichthupen gemacht und sind nah aufeinander aufgefahren», sagt Polizeisprecher Aurelio Zaccari zu BLICK.

Um 20 Uhr kommt es auf der Burietstrasse bei Staad zum tragischen Ende: Der junge Kroate (22) am Steuer des BMW überholt ein weiteres Fahrzeug und kracht seitlich in dieses hinein. Der BMW wird abgelenkt, fährt auf die Gegenfahrbahn und donnert dort in einen Baum. Am Ende bleibt das Auto in einem Wassergraben liegen.

Der 22-Jährige kann nur noch tot aus dem völlig demolierten Auto geborgen werden. Die Burietstrasse musste für die Zeit der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Die Polizei sucht weitere Zeugen, welche die beiden Fahrzeuge zuvor beobachtet haben. Die Frage ist, ob sich die beiden wirklich ein Rennen geliefert haben. Laut Polizeisprecher Zaccari waren beide Fahrer Einheimische und hatten sich gekannt. (sas)

Publiziert am 07.01.2016 | Aktualisiert am 07.01.2016
teilen
teilen
66 shares
Fehler
Melden