Tötungsdelikt von Hemmental Jetzt sitzt nur noch Cassandra D. (26)!

HEMMENTAL (SH) - Mitte Dezember fand die Polizei in einer Wohnung im schaffhausischen Hemmental die Leichen von Rolf B. (†56) und Kenan D. (†26). Während Tochter und Ehefrau Casandra D. noch immer in U-Haft sitzt, konnte ihre Mutter Marjiana B. heute das Gefängnis verlassen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 30-Meter-Weltrekordversuch Städtlifäscht Altstätten SG Hier entsteht das...
2 Dank Rollator entdeckt Passanten retten Vermisste (91) aus Tobel im...
3 Tragischer Bergunfall in Walenstadt Mann stürzt vor Augen des Sohnes...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden
Casandra D.* (26) befindet sich noch immer in U-Haft. play
Casandra D.* (26) befindet sich noch immer in U-Haft.

Seit über sechs Wochen sitzen Marjiana B. (53) und ihre Tochter Casandra D. (26) in U-Haft. Die beiden Frauen waren Mitte Dezember verhaftet worden, nachdem die Polizei in der Wohnung B.s in Hemmental auf die Leichen ihrer Ehemänner gestossen war. Rolf B. (†56) und sein Schwiegersohn Kenan D. waren erstochen worden.

Heute nun kam Mutter Marjiana B. frei, wie die Staatsanwaltschaft Schaffhausen mitteilt. «Die Voraussetzungen für die Untersuchungshaft waren nicht mehr gegeben», schreibt die Behörde im Communiqué.  

Noch immer ist unklar, was in der Nacht auf den 14. Dezember im Parterre des Hauses an der Hauptstrasse geschah. Laut der Staatsanwaltschaft sei «der genaue Tatablauf» ebenso wie «die Art und Weise der Tatbeteiligung der beiden Frauen einerseits und der getöteten Männer andererseits» weiterhin Gegenstand der Ermittlungen. Eine der beiden Frauen hatte vor einigen Wochen ausgesagt, dass sich die Männer gegenseitig umgebracht hätten. 

Kenan D. (†26) lag erstochen in der Wohnung. Er war mit C. verheiratet. play
Kenan D. (†26) lag erstochen in der Wohnung. Er war mit C. verheiratet.

Casandra und Kenan D. hatten erst kürzlich geheiratet. Sie lebten zeitweise in einer Wohnung im Haus der B.s, mehrfach war die Polizei in den Wochen vor der Bluttat dorthin ausgerückt. Laut Nachbarn handelte es sich mindestens einmal um einen Fall massiver häuslicher Gewalt. (lha) 

Publiziert am 27.01.2016 | Aktualisiert am 27.01.2016
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden
Doppelmord von Hemmental SH Polizei findet zwei Männerleichen

TOP-VIDEOS