Thurgauer Rätsel-Fund 3-Meter-Python lag im Garten

GUNTERSHAUSEN B. BERG TG - Landschaftsgärtner Mauro Zingg (21) entdeckte am Freitagmittag eine riesige Würgeschlange vor dem Einfamilienhaus seiner Eltern.

So lag die Python im Garten der Familie Zingg im Thurgau. play
So lag die Python im Garten der Familie Zingg im Thurgau. Mauro Zingg

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Keine Personen verletzt Felsrutsch verschüttet Strassen in St. Gallen
2 Fahrer ass Snack Schweizer Paar prügelt in Deutschland um Parkplatz
3 Otto Willi (93) Wer hat diesen Mann gesehen?

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

Landschaftsgärtner-Lehrling Mauro Zingg (21) verliess am Freitag nach dem Zmittag das Elternhaus – da sah er plötzlich eine drei Meter lange Schlange im Pflanzenbeet.

«Ich war erst einmal geschockt. Ich wusste ja nicht, ob die Schlange giftig ist, und ob sie noch lebt», sagt Zingg. Die alarmierte Polizei gab ihm die Nummer eines Schlangenexperten. Dessen Ferndiagnose: Es ist eine ungiftige Teppichpython. Und Aufgrund der Haltung ist klar: Sie ist tot.

Vermutlich war die Schlange entwichen. Laut dem Experten könnte dann ein Fuchs die Python in Zinggs Garten geschleppt haben.

Publiziert am 20.12.2016 | Aktualisiert am 22.12.2016
teilen
teilen
1 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

5 Kommentare
  • Danilo  Lindake aus NEERACH
    21.12.2016
    Lieber Ueli, das Tier in diesem Bericht wurde im Thurgau und nicht in Australien gefunden und Pythons sind im übrigen keine Giftschlangen sondern Würgeschlangen! Hohe Schuhe dürfen Sie aber trotzdem tragen.
  • Sepp  Hitz , via Facebook 20.12.2016
    Die arme Schlange tut mir leid. Wieso wird es nicht verboten solche Tiere privat zu halten? Solche Tiere gehören in die Freiheit aber nicht bei uns. Was würden wir sagen wenn wir in einem Affenkäfig dahin vegetieren müssten? Tierschützer, Ihr seit gefordert.
    • Ueli  Keller 21.12.2016
      Herr Hitz, "solche Tiere" werden in Australien nicht als Haustiere gehalten, sie sind überall in der Natur anzutreffen. Das heisst zum Beispiel, dass man nicht barfuss oder in FlipFlops in den Busch geht. Man sieht hier z.B. junge Damen, die zum lockeren Oberteil und den knappen Shorts ein paar geschlossene Schuhe tragen, und das bei über 30°C.
    • Marco  Weber 21.12.2016
      Herr Keller ich bin mir jetzt nicht ganz sicher aber ich glaube Guntershausen liegt nicht in Australien oder? Und heimisch ist diese Schlange in Euorpa auch nicht also was hat Ihr Kommentar bitte für einen Zusammenhang mit diesem Artikel?
    • Marco  Weber 21.12.2016
      Herr Keller dieses Tier ist aber nicht in Australien gefunden worden und gehört auch nicht in unser Land! Aber Danke für Ihre Info!