So beschützen sie den Papst noch schweizerischer St. Galler liefert Schweizergarde 120 Paar Socken

BALGACH (SG) - Er ist einer der letzten, welcher sein Handwerk noch beherrscht. Mit seiner Ware beliefert Socken-Hersteller René Tanner Gefängnisse und Klöster – nun auch die Schweizergarde im Vatikan.

Papst und Anrig (Archiv) play
Der Papst Franziskus umgeben von der Schweizergarde. Diese beschützen den Papst nun in neuen Socken von René Tanner. AP Photo/L'Osservatore Romano

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Im letzten Moment Familie rettet sich aus brennendem Auto
2 Täter flüchtete Zwei Verletzte nach Familienstreit in St. Gallen
3 24 Monate bedingt? Er hatte seine Chat-Bekannte vergewaltigt

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

René Tanner ist einer der letzten Sockenfabrikanten in der Schweiz. In seiner Fabrik in Balgach SG durfte er auf seinen Maschinen 120 Paar für die Schweizergarde im Vatikan herstellen.

Wie das «St. Galler Tagblatt» schreibt, hat er den Auftrag selbst ergattert. Im Dezember 2014 schickte er ein Muster seiner Socken in den Kirchenstaat und dachte sich: «Nützt’s nüt, schadt’s nüt.» Schliesslich braucht auch die Schweizergarde etwas an ihren Füssen.

120 Paar für Gala-Uniformen

Nach einer ersten Absage folgte später dann doch noch ein Auftrag. Die Garde brauchte für die neuen Gala-Uniformen neue Socken, welche bis über die Knie gehen. Rote für Wachtmeister und Bordeauxrote für die Offiziere. Insgesamt benötigte Tanner 15 Kilo Garn, welches er entsprechend färben musste. (lz)

Publiziert am 22.03.2016 | Aktualisiert am 23.03.2016
teilen
teilen
1 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • andré  gubelmann aus belmonte
    23.03.2016
    Bald wird der Terrorismus auch den Vatikan erreichen,und somit kann sich die Schweizergarde auf die Socken machen......