Sie warfen Gegenstände auf die Strasse: Liechtensteiner Polizei schnappt besoffene Einbrecher

In Liechtenstein hat die Polizei heute Nacht zwei Einbrecher dingfest gemacht. Die jungen Männer hatten Haushaltsgegenstände auf die Strasse geworfen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Heute steht er vor Gericht Muss der Mühsam-Muslim jetzt in den Knast?
2 Hang hinuntergestürzt Mann (65) stirbt bei Unfall mit Traktor
3 Gründe unbekannt Güsel-Wagen brennt im Wohnquartier lichterloh ab

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Zwei sturzbetrunkene junge Einbrecher haben heute am frühen Morgen in Liechtenstein für Aufsehen gesorgt. Die Männer im Alter von 20 bzw. 23 Jahren waren in ein Haus in Schaanwald eingebrochen und hatten mehrere Haushaltsgegenstände auf die Strasse geworfen. 

Als die Polizei eintraf, hatten die Einbrecher bereits mehrere Zimmer durchstöbert und diverse Gegenstände gestohlen. Das Diebesgut – darunter Handys und Tablets – war neben dem Haus deponiert, schreibt die Landespolizei Liechtenstein in einem Communiqué. 

Die Beamten nahmen die besoffenen Einbrecher fest. Sie müssen sich nun wegen diverser Delikte vor den Strafverfolgungsbehörden verantworten. (lha/SDA)

Publiziert am 31.01.2016 | Aktualisiert am 11.02.2016
teilen
teilen
17 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Andreas  Schenker aus Lyss
    01.02.2016
    Da Sie besoffen waren, dürfen sicher Sie mit einem Strafrabatt rechnen.
  • Jakob  Suter 31.01.2016
    Zum Glück waren die Betrunken,sonst hätten sie die nie erwischt.
  • Jakob  Suter 31.01.2016
    Ja zum glück waren die Betrunken,sonst hätte man die nie erwischt.