Party-Unfall bei Bollingen SG Mann fällt beim Kotzen aus dem Bus

BOLLINGEN SG - Kurioser Party-Unfall gestern Nachmittag. Ein 34-Jähriger wollte sich übergeben, öffnete die Schiebetür des Busses während der Fahrt und fiel hinaus.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Bedingte Strafe und fünf Millionen Klicks Wakeboarder für Walensee-Stunt...
2 Strasse war vereist Kind (8) in Niederwil von rutschendem Auto erfasst
3 Bahnhof St. Gallen Grosseinsatz wegen Mann auf Kran endet glimpflich

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
3 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Der Party-Bus war gestern kurz nach 15 Uhr auf der Uznacherstrasse bei Bollingen unterwegs. An Bord des VW: Acht Personen. Die Fest-Gemeinschaft war auf dem Weg von einem Lokal zum nächsten.

Doch auf der Fahrt wurde es einem Festbruder (34) schlecht. Offensichtlich musste er sich auf der Stelle übergeben. Denn statt den Fahrer zu informieren, öffnete er die Schiebetür des Busses und wollte auf die Strasse erbrechen.

Doch dabei verlor er das Gleichgewicht und fiel aus dem Bus. Er stürzte eine Böschung hinunter und blieb verletzt liegen.

«Der Fahrer hielt sofort an. Die Kollegen liefen zum Mann und riefen die Ambulanz», sagt Polizei-Sprecher Markus Rutz zu BLICK.

Der Mann musste ins Spital gebracht werden. Laut Polizei hatte er 1,2 Promille Alkohol im Blut. Wieso er nicht den Fahrer bat, anzuhalten, ist noch nicht klar. Der Mann konnte noch nicht befragt werden. (sas)

Publiziert am 18.12.2016 | Aktualisiert am 19.12.2016
teilen
teilen
3 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Fritzpeter  Friedli , via Facebook 19.12.2016
    Ich denke da war die ganze 8er Fest-Gemeinschaft im Fahrzeug mit einer verlängerten Reaktionszeit. Darum hat auch keiner nach ihm gegriffen und halten können. Das Erbrechen bei Alkoholkonsum ist Ausdruck einer beginnenden Alkoholvergiftung. In einem ersten Stadium wirkt der Alkohol zunächst enthemmend und steigert die Redseligkeit. Gleichzeitig treten aber schon motorische Ausfälle, wie zum Beispiel ein gestörtes Gleichgewicht, eine verlängerte Reaktionszeit oder eine undeutliche Sprache, auf.
    • Bruno  Waldvogel aus Interlaken
      19.12.2016
      Und ich denke Herr Friedli,dass Sie Arzt sind.
      Oder ich denke,dass Sie solch einen Suff auch schon mal durchgemacht haben.
      Warum denke ich so?
      Ich denke,weil Sie die Symptome so genau kennen.
      Im allgemeinen überlasse ich das Denken den Pferden.
      Warum?
      Die haben den grösseren Kopf,zum denken,denke ich