Kornkreis von Diessenhofen – die Schweiz rätselt Alles fauler Zauber!

Wer hat die Kreise ins Korn gezaubert? Ausserirdische oder eine höhere Macht? Jetzt sprechen Kornkreis-Forscher Klartext: Das ist alles nur ein grosser Schwindel.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Dank DNA-Analyse identifiziert Vermisster nach über 50 Jahren im...
2 Fahrer hatte Drogen intus Flucht vor Polizeikontrolle endet in Hauswand
3 Dank DNA-Analyse identifiziert Vermisster nach über 50 Jahren im...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
16 Kommentare
Fehler
Melden

Diessenhofen im Kanton Thurgau. Seit einer Woche ist das beschauliche Städtchen am Rhein Pilgerort für Kornkreis-Fans aus ganz Europa. Begeistert stehen sie auf dem Feld von Bauer Walter Schmid (59). In der Nacht auf den 21. Juni ist hier unbemerkt ein Kornkreis (130 Meter Durchmesser) entstanden. Walter Schmid: «Mein erster Gedanke war: Oje, jetzt habe ich ein Problem. Ich wollte damit gar nicht an die Öffentlichkeit, jetzt hab ich meine Meinung aber geändert.»

Die Kornkreis-Fangemeinde ist ihm dankbar. «Ich bin schon vier Mal hierhergekommen, um zu meditieren. In meinem Herzen spüre ich die Kraft, die von diesem magischen Ort ausgeht», sagt Hans-Peter Bolli (52), Sigrist aus Neuhausen SH. Fasziniert sind auch Ulrike Zeller (48) und ihre Tochter Nalaa (11) aus Deutschland. Das Mädchen ist überzeugt: «Dieser Kreis wurde sicher von einem Ufo gemacht.»

Darüber kann der deutsche Kornkreis-Forscher Peter Kleinferchner (43) nur den Kopf schütteln. Seit 1989 befasst er sich intensiv mit der Entstehung der Kreise. Er ist Mitglied der deutschen Vereinigung Kornkreisforschung e. V., die den faulen Zauber aufdeckt. «Sie sind zu hundert Prozent von Menschen gemacht», erklärt der Forscher und Psychologe.

Kleinferchner kennt die Fälscher, weiss, wie sie vorgehen. «Zuerst wird das Muster am Computer entworfen. Auf dem Feld wird mit kleinen und mittleren Walzen gearbeitet. Am Werk sind zwei, drei Leute gleichzeitig. Mit Hilfe von Stahlmassbändern wird der Kreis sehr präzise.»

Die Fälscher verfolgen ein klares Ziel. Kleinferchner: «In England gibt es Vereinbarungen zwischen Bauern und Kornkreismachern. Die Einnahmen der Schaulustigen werden aufgeteilt. In Südengland sind Kornkreise inzwischen ein Wirtschaftsfaktor.»

«Ich will kein Geld mit dem Kornkreis verdienen», rechtfertigt sich Bauer Schmid. Dennoch verlangt er Eintritt: 5 Franken.  

Publiziert am 12.07.2008 | Aktualisiert am 20.01.2012

Die ersten Fälscher

Mit primitivstem Werkzeug schufen die Engländer Doug Bower und Dave Chorley Ende der 70er-Jahre die ersten «Kornkreise». 1981 wurden die Medien auf die mysteriösen Muster in den Kornfeldern aufmerksam; Ufos und Wirbelwinde wurden als Ursachen betrachtet.

Amüsiert über die zunehmende Aufmerksamkeit führten «Doug and Dave» ganz England weiter an der Nase he-rum. 1991 wurde eine behördliche Untersuchung des Phänomens eingeleitet. Das war den beiden dann doch zu viel: In der Zeitung bekannten sie sich als Fälscher – ein Schock für alle Mysterien-Freunde.
teilen
teilen
0 shares
16 Kommentare
Fehler
Melden
Fälscher in Aktion: Mit Walzen ziehen die Kornkreis-Macher ihre Bahnen. Auf Traktorspuren gelangen sie aufs Feld, ohne Spuren zu hinterlassen. play
Fälscher in Aktion: Mit Walzen ziehen die Kornkreis-Macher ihre Bahnen. Auf Traktorspuren gelangen sie aufs Feld, ohne Spuren zu hinterlassen. Markus Baumann

TOP-VIDEOS

16 Kommentare
  •   20.07.2008
    Lieber Fary Seven

    Es bedarf keiner sehr komplexen Methode, um mit einem Kreis Pi darzustellen. Man muss einfach den Durchmesser als Einheit markieren, dann ist der Umfang Pi. Leute, die an Korknkreise glauben, haben vielleicht ein etwas beschränktes Verständnis von Mathematik.
  •   15.07.2008
    Kornkreise werden von Menschen gemacht. Sie sind schön, sie sind Kunst. Warum muss man immer mit abergläubischer Esoterik alles mystifizieren. Geniesst sie doch einfach.
  •   14.07.2008
    Seit 1996 beschäftige ich mich mit den Kornkreisen. Über die Delphinforschung bin ich zu den kornkreisen gekommen und habe seither schon mit an die hundert Kornkreisen gearbeitet, deren schwingungsfrequenz ich in Wasser (essenzenform) speichere. www.cropcircelessences.com
    Bei dem Kornkreis handelt es sich um einen autentischen Kornkreis. Die Wachstumsknoten im Innern des Kreises sind eindeutig grösser als Vergleichsproben von ausserhalb des Feldes. Die Geometrie des Kreises ist basierend auf der heiligen Geometrie. Diese soll uns Menschen in Demut daran erinnern, dass die Natur Gottes Schöpfung ist. Und Demut ist auch hier angebracht.
    Zeigen Sie mir mal, wie Sie so etwas fälschen wollten. Darüber hinaus habe ich Fotos auf denen Lichtbringer zu sehen sind (keine Lichtreflexe, sondern strukturierte Lichtformationen ) auf mehreren Bildern gefunden, nachdem wir den Kornkreis besuchten. Heute habe ich die Essenz aufgenommen und sie ist sehr wirkungsvoll. in den kommenden Jahren werden wir sie auf ihre genaus Wirkung hin testen. Diese verwenden wir für Holistische Lichtbehandlungen, die das Immunsystem stärken und Menschen von Ängsten befreien helfen können. Auch wenn Sie der Meinung sind, dass er gefälscht sei, so ist das für mich irrelevant, da ich auch bei zwei menschengemachten Kreisen sogar schon eine Heilinformation nachweisen konnte. manchmal erscheinen diese Lichtwesen während / oder nachdem Menschen solche Untaten begangen haben. Und siehe da, diese haben dann auch eine Wirkung.
    Also viel Vergnügen, machen Sie sich Ihre eigene Meinung und besuchen Sie die Formation, solange sie noch existiert.
    Andreas Korte
  •   14.07.2008
    Ich teile die Meinung weitgehend von Gary Seven aus Thüringen, weil er einen scharfen Verstand besitzt! In der Schweiz ist mir aber bis heute kein echter Kornkreis aufgefallen! Die echten Kreis-Phänomene wie z.B. in England sind so komplex, dass man auch von seriösen Wissenschaftler bis heute keine plausieble Erklärung kennt! Dass z.B. viele mysteriöse Begegnungen im beflogenen Luftraum von Jagdpiloten beim EMD und der USAF dokumentiert sind ist auch kein Witz! Man weiss aber heute, dass die Menschheit sich in einer Sackgasse des Materialismus bewegt und eben auf verschiedenen Wegen des Übersinnlichen zum Umdenken aufgerüttelt wird!
  •   14.07.2008
    Ich denke, einige Kornkreise sind sicher gefälscht. Doch bei weitem nicht alle. Denn der Kornkreis-Forscher hat gesagt, dass er wisse, wie diese Fälscher vorgehen... sie entwerfen das Muster zuerst auf dem PC... gabs denn schon PCs, als die ersten Kornkreisfelder vor ca. 30, 40 Jahren (oder wie lange auch immer) entstanden?. Letztes Jahr um diese Zeit war in der nähe von meinem Wohnort auch ein Kornkreiszeichen *entstanden*. Ich fuhr 2 Mal pro Tag mit dem Zug vorbei und schaute mir dieses Kunstwerk jedesmal genau an.... Man sah wirklich KEINE Spuren auf dem Feld, die zum Zeichen hin führten. Weder Traktorspuren, noch Fussspuren, nichts. Ausserdem führt eine Hauptstrasse an diesem Feld vorbei... wären Fälscher am Werk gewesen, hätte man sie sicher ertappt, selbst mitten in der Nacht.