Anhänger gekippt Es regnet Zuckerrüben in Frauenfeld

FRAUENFELD TG - Beim Kreisel nahe der Autobahnausfahrt in Frauenfeld TG ist heute Mittag ein Zuckerrübentransporter umgekippt. Verletzt wurde niemand.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Bedingte Strafe und fünf Millionen Klicks Wakeboarder für Walensee-Stunt...
2 Strasse war vereist Kind (8) in Niederwil von rutschendem Auto erfasst
3 «Legal abhitlern» dank Föderalismus Warum ist in Luzern erlaubt, was...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
173 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

Heute kurz vor Mittag ist in Frauenfeld beim Kreisel neben der Autobahnausfahrt ein Zuckerrübentransporter umgekippt. «Ich habe gesehen, wie der Anhänger rückwärts gerollt ist», sagt ein Leserreporter zu BLICK. «Die Anhängerkupplung ist wohl gerissen.»

Matthias Graf, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau bestätigt gegenüber BLICK den Unfall: «Der Anhänger ist gekippt, die Zuckerrüben sind momentan noch über die ganze Strasse verteilt.» Verletzt wurde niemand.

Zurzeit laufen den Aufräum- und Bergungsarbeiten. (stj)

Publiziert am 12.10.2016 | Aktualisiert am 25.10.2016
teilen
teilen
173 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

6 Kommentare
  • Heinz  Häni 12.10.2016
    Diese Prüfungen sind halt nicht subventioniert, darum macht sie keiner.
  • Fritzpeter  Friedli , via Facebook 12.10.2016
    Es könnte durch einen Deichselbruch, eventuell Achsbruch, oder Pneu-Platzer am Anhänger passiert sein. Hat der Traktorfahrer die Geschwindigkeit für die Kreiselfahrt nicht angepasst? Oder ist dem Traktorfahrer im Kreisel noch ein Drängler vor die Nase gefahren, er musste stark bremsen dazu Ausweichmanöver. Also vieles ist möglich, einzig die Zuckerrüben sind nicht Schuld daran. Da haben wir den Beweis er hat es gesehen: Leserreporter zu BLICK. «Die Anhängerkupplung ist wohl gerissen.»
    • Daniel  Evans 12.10.2016
      Der Anhänger kippt aber nicht weil die Kupplung reisst.
      Das ist wohl passiert weil er gerade gekippt ist.
      Und der Zustand dieser Anhänger ist ja wohl mit desolat, am treffendsten umschrieben.
      Anhänger einlösen, MFK machen, und Traktoren auf Strassen nur mit sinnvoller Prüfung, analog B oder BE mut Anhänger, lenken. Probleme diesbezüglich wären gelöst.
  • peter  kunz aus schweiz
    12.10.2016
    Eigentlich ein Wunder das nicht noch mehr Unfälle passieren, so wie die Bauern mit Ihren Riesen Traktoren rumfahren. Zum Teil mit 2 oder 3 Anhängern und dazu noch überladen.
    Es wäre an der Zeit das auch diese Bauern eine Anhängerprüfung machen müssen.
    • Pedro  Steinmann 12.10.2016
      Erst mal richtig informieren was für Bewilligungen die Bauern jetzt schon brauchen um solche Transporte zu fahren. Da fahren noch zig hundert Lastwagen in schlechterem Zustand mit höherer Geschwindigkeit auf unseren Strassen.
  • Dominik  Reber 12.10.2016
    Es wäre langsam an der Zeit das auch Bauern mit Ihren Anhängern auf die MFK müssen. Dann würden weniger Unfälle mit solchen Gespannen Passieren. Teilweise ist es schon kriminell mit was die sich da auf die Strasse trauen.