Am Handy und am Steuer Betrunkener (63) schrottet Mustang

ESCHENBACH SG - Er war angetrunken und blickte aufs Handy. Das wurde einem Mustang-Fahrer gestern zum Verhängnis. Er fuhr seinen Sportwagen zu Schrott.

Das Auto kollidierte mit einem Anpralldämpfer und kam in einer Notnische zum Stillstand. play

Das Auto kollidierte mit einem Anpralldämpfer und kam in einer Notnische zum Stillstand.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Frau (19) von hinten angegriffen In der Bahnhofs-Unterführung zu Boden...
2 Minus 20 Grad in OBRRRiet Das Rheintal ist das neue Sibirien der Schweiz
3 Bahnhof St. Gallen Grosseinsatz wegen Mann auf Kran endet glimpflich

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
17 Kommentare
Fehler
Melden

In Eschenbach SG ein Mustang-Fahrer (63) gestern bei einem Unfall verletzt worden.

Wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt, fuhr der Mann von Reichenburg SZ in Richtung Hinwil ZH, als er auf Höhe des Erlentunnels gemäss eigenen Angaben auf sein Handy schaute. 

Dabei geriet sein Auto rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Anpralldämpfer, bevor es in einer Notnische zum Stillstand kam.

Am Mustang entstand Totalschaden. play
Am Mustang entstand Totalschaden. Kapo SG

Der Sportwagen ist nur noch Schrott. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf rund 30‘000 Franken.

Der Mann musste mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht werden. Wie die Polizei weiter schreibt, fiel auch ein bei dem Verunglückten durchgeführter Alkoholtest positiv aus. (bau)

Publiziert am 28.10.2016 | Aktualisiert am 05.12.2016
teilen
teilen
0 shares
17 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

17 Kommentare
  • Bruno  Waldvogel aus Interlaken
    28.10.2016
    Ups
    Bin mit meiner NOCH vorhandenen und nicht represantiven Meinungfreiheit
    nicht auf allgemein positive Echos gestossen.
    Werde im Jahre 2031 ein Foto im Internet präsentieren,wo ich meinen Ausweis beim Strassenverkehrs deponieren/hinterlegen werde und dann werde ich die nicht vorhandenen öffentlichen Verkehrsmittel,respektive Kreuzfahrtschiffe,die Transsibirische Eisenbahn benutzen,um meine Träume zu verwirklichen
  • Peter  Wyss 28.10.2016
    Zu hoffen ist dass die Versicherung nichts bezahlt ! Zum Glück für Ihn ist ja nur das Auto Schrott.
  • Chris  Greeff 28.10.2016
    Bin einverstanden Ausweis erst ab 30 weil junge zuviele Unfälle machen wenn man ihn dafür auch mit 60 wieder abgeben muss aber ohne Diskussion. Immer schön fair bleiben...
  • Fritz  Giger 28.10.2016
    Man sieht wieder mal das Sprichwort bestätigt " Alter schützt vor Torheit nicht!". Zum Glück kam das Auto in der Notnische zum stehen und schleuderte nicht auf die Fahrbahn zurück!
  • Benedikt  Richter aus Bern
    28.10.2016
    Frage und schreibe es immer
    wieder.
    Was ist bloss im Kanton St. Gallen los.
    Dort knallt es fast täglich, ob mit oder ohne Alkohol.
    Bekommt man im Kanton St. Gallen den Führerausweis in der
    Landi?