100 Meter langer Strassenstrich im Kanton Thurgau: Mammern Mia!

MAMMERN TG - Dieser mit weisser Farbe beladene Tanklaster war nicht ganz dicht. Resultat: Zwei jeweils hundert Meter lange weisse Striche quer durch die Gemeinde.

unnamed-4.jpg play

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Aus dem ersten Stock Kleinkind (2) fällt aus Fenster
2 «Elektronische Landammann» E-Revolution an Glarner Landsgemeinde
3 Aus dem ersten Stock Kleinkind (2) fällt aus Fenster

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
18 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

Heute Nachmittag sind in Mammern ab einem nicht richtig verschlossenen Tanklastwagen rund 100 Liter weisse Farbe auf die Strasse ausgelaufen, schreibt die Kapo Thurgau.

Der Lastwagenfahrer meldete den Zwischenfall kurz nach 9 Uhr der Kantonalen Notrufzentrale.

Die Feuerwehr Mammern konnte die auf rund 100 Meter Länge ausgelaufene Acryl-Dispersion rasch binden und ein Ausbreiten verhindern. Die Fahrbahn wurde in Zusammenarbeit mit dem kantonalen Tiefbauamt gereinigt.

Gemäss Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau hat der Chauffeur vor der Abfahrt einen Deckel nicht richtig verschlossen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen zur Anzeige gebracht. (sac)

Publiziert am 24.02.2016 | Aktualisiert am 24.02.2016
teilen
teilen
18 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden
Zugunfall im australischen Outback Güterzug mit 200’000 Liter Schwefelsäure entgleist

TOP-VIDEOS

6 Kommentare
  • Paul  Dietrich 25.02.2016
    ...und wie lange bleibt jetzt dieser illegale Strassenstrich?! ;-)
  • Bosshard  Matthias , via Facebook 25.02.2016
    Ja eine Anzeige ist natürlich Sinnvoll und hätte das Missgeschick verhindert?!
    Reicht es nicht das er die Reinigung und Einsatz bezahlen muss, ich finde das erbärmlich das der Staat immer noch eins darauf hauen muss. Kein Wunder nimmt Fahrerflucht zu.
    • Thomas  Müller Thurgau 25.02.2016
      Bin ich ihrer Meinung - wenn er es vergessen hat, sollte er den Schaden bezahlen und mehr nicht!
  • Walter  Nef aus Niederweningen
    25.02.2016
    Wo ist das Problem?
    So muss die Sicherheitslinie nicht neu gestrichen werden!
  • hanspeter  kobelt 25.02.2016
    Armer Chauffeur! Ich kenne diesen bahnuebergang. Da schuettelt es einen schon mit einem PW durch, auch wenn man ganz langsam faehrt.
    Dass dabei auch Farbe ins Schwingen geraet, ist klar. Kleine Unachtsamkeit und man hat eine Anzeige am Hals. Waere wohl nicht passiert, wenn dieser Bahnuebergang endlich saniert waere. Aber eben: Bei sowas kann die Justiz schnaell hart durchgreifen.... ohne zu kuscheln.
  • Ewald  Rindlisbacher aus Grayland
    25.02.2016
    Etwas Farbe auf der Strasse und das braucht einen Artikel in der Zeitung. Trocknen lassen und das faerbt sich selber ab. Sicher muss man hier kein Geld ausgeben zum reinigen. Ich frage mich ob es keine wichtigen Probleme gibt in der Schweiz als Farbflecken auf der Strasse!