Neuer Job Philippe Pfister neuer Chefredaktor des «Zofinger Tagblatt»

Der ehemalige stellvertretende «SonntagsBlick»-Chefredaktor Philippe Pfister wird ab dem 1. Januar 2017 Chefredaktor im Newsroom der Lokalzeitung «Zofinger Tagblatt». In dieser Funktion leitete er sämtliche Print- und Digitalmedien des ZT.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Grosse Suche auf Facebook Wo ist meine Mutter?
2 Er stürzte kopfvoran von den Ringen Maurer-Lehrling verunfallt tödlich...
3 Horror-Unfall im Aargau Crash zwischen Auto und Schlitten mit Kind

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
3 shares
Fehler
Melden
  play
Von Zürich nach Zofingen: Philippe Pfister.

Dies teilte das ZT am Freitag mit. Der 52-jährige Pfister kennt die Gegend. Er wuchs in Altishofen LU, nicht weit von Zofingen, auf. Er war zuerst für verschiedene Luzerner Tages- und Lokalzeitungen tätig.

Zwischen 1994 und 1999 war er zuerst Reporter, später Chefreporter beim «Blick«. Danach wechselte er zur «Sonntagszeitung», wo er fünfeinhalb Jahre das Nachrichtenressort leitete.

2007 war er massgeblich an der Lancierung der Pendlerzeitung «News» beteiligt, die er als Chefredaktor leitete. Zwischen April 2009 und August 2016 war er stellvertretender Chefredaktor des «SonntagsBlick«.

Der bisherige ZT-Chefredaktor Michael Flückiger hatte das Blatt Ende Juni nach nur rund zwei Jahren Tätigkeit verlassen. Das «Zofinger Tagblatt» und dessen Kopfblatt «Luzerner Nachrichten» erscheinen in einer Auflage von 12'500 Exemplaren.

Die beiden Blätter sind Mitglieder des Medienverbundes «Nordwestschweiz» (»Aargauer Zeitung"). Die ZT-Redaktion produziert einen eigenen Regionalteil. (SDA)

Publiziert am 30.09.2016 | Aktualisiert am 30.09.2016
teilen
teilen
3 shares
Fehler
Melden