In der Kurve überholt Töfflenker (20) stirbt bei Frontalkollision

SCHNOTTWIL SO - Ein schlimmer Unfall hat heute Morgen in Schnottwil SO einem jungen Töfffahrer das Leben gekostet. Zwei weitere Personen sind leicht bis mittelschwer verletzt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Rund 150 Besucher bei Pnos-Fest Veranstalter kassieren eine Anzeige
2 Technik führt ins Leere Navis finden die Beiz nicht
3 Fahrer (†31) stirbt bei Unfall im Aargau Skoda donnert mit dem Dach...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
10 shares
16 Kommentare
Fehler
Melden

Der mehrfache Zusammenstoss ereignete sich heute früh um 6.20 Uhr auf der Balmstrasse in Schnottwil im Kanton Solothurn. Der Töfffahrer (20) war in Richtung Balm bei Messen unterwegs. 

Der Crash kam durch ein Überholmanöver des Töfflenkers zustande: Der junge Mann wollte sowohl das Auto vor ihm wie auch den Traktor mit Anhänger vor diesem Auto in einer leichten Linkskurve überholen.

Auf der Gegenfahrbahn prallte der Motorradfahrer in ein entgegenkommendes Auto. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.

Das Auto stiess daraufhin auch noch mit dem überholten Auto zusammen. Die beiden Lenker zogen sich leichte bis mittelschwere Verletzungen zu und wurden mit der Ambulanz ins Spital gebracht. (cv)

Publiziert am 13.09.2016 | Aktualisiert am 15.09.2016
teilen
teilen
10 shares
16 Kommentare
Fehler
Melden

16 Kommentare
  • Heidi  Engel , via Facebook 14.09.2016
    Ich halte immer an wenn mir einer zu Nahe an der Stossstange ist, und lasse in Sausen wie er dann will, und in Gedanken dann in einem Radar Hängen bleibt!!!!
    • Peter  Müller aus Winterthur
      14.09.2016
      Leider blitzen die Radar Überland nur von Vorne und die Motorräder haben somit freie Fahrt ohne Speedlimit......
  • christoph  eschbach aus pratteln
    13.09.2016
    Na ja das problem liegt wo anders es kann jdder einfach eine PS starke maschine kaufen der ueber 25 ist. Er der 20 jaehrige muss ja eone gedrosselte PS Machine fahren und da unterschaetzt man die zeit was man braucht zum ueberholen aber auch falsch ist dass ueber 25 jaehrige ohne hemals vorher motorrad gefahren zu haben sich eine 200 Ps machine kaufen koennen . Vorher musste man 2Jahre unfallfrei 125 cm fahren damit lernt man .
    • Peter  Müller aus Winterthur
      14.09.2016
      Leider nein, lesen Sie zuerst die genaue Regelung A und A1 beschränkt....
  • Francesco  Compratore 13.09.2016
    Ich lese hier in den Kommentaren, dass wieder auf den Motorradfahrern rumgehackt wird.
    Bei 70 Prozent von Motorrad Unfällen sin Autofahrer schuld.
    Oder wie war das zb. am Sonntag auf dem Grimsel?
    Ein Autofahrer schert in einer Rechtskurve aus, weil er überholen will und von der Passhöhe kommt eine 44 jährige Motorradfahrerin.
    Sie hatte null Chancen und wurde tödlich Verletzt.
    • Alexander  Graf aus Bern
      13.09.2016
      Das ist reine Physik. Wer das versteht, fährt kein Motorrad.
    • Meier  Ernst aus Erde
      13.09.2016
      In diesem Fall hat der Motorradfahrer den Fehler begangen... Ich könnte hier schreiben, dass Motorradfahrer manchmal das Risiko zu lieben scheinen, mal auch mit 120 km/h in der 80er-Zone fahren, oder über den Seedamm Richtung Rapperswil links wie rechts an den Autos vorbeifahren und auch links trotz Gegenverkehr überholen wollen. Da ist es nur noch eine Frage der Zeit bis es zu einem Unfall kommt... Aber ja, Motorradfahrer haben ein erhöhtes Risiko, auch weil sie zu wenig gesehen werden.
    • Ursula  Egli 14.09.2016
      Ob Töff, ob Bike, ob Auto - wir alle machen Fehler. Mit dem Leben bezahlen tut dann fast ausschliesslich der Schwächere! Bei dieser Geschichte hier hat der Töfffahrer das Risiko auf sich genommen - er hat dafür mit seinem Leben bezahlt! Kein Wenn und kein Aber macht ihn wieder lebendig - seine Familie hat zu leiden. Wieso bloss müssen wir auch hier Schuldzuweisungen machen?
  • Nico  Traber 13.09.2016
    Und wie wärs wenn man eeeendlich ein traktorverbot auf 80er strecken einführen würde. Die sind eine zumutung und fördern gefährlich überholmanöver
    • Heidi  Engel , via Facebook 14.09.2016
      Nein auch Traktoren Bezahlen Verkehrssteuern für die Strasse und haben auch das recht auf der Strasse zu fahren!!!
      Klar ist es manchmal Nervig, und sollten wenn möglich an einer Geeigneten Stelle Anhalten!!!!
  • Jan  Stijnen aus Riemst
    13.09.2016
    Mit 43 Jahre und 600.000 km.Töfferfarung kann ich nur empfehlen dass jeder der sein Töfführerschein geholt hat anschliesend gefordert ist in ein Behinderdenklinik herum zu kucken woher ein nicht angemessen Fahrstil führen kann !