Bei Verfolgungsjagd mit der Polizei Autofahrer prallt in Werbetafel

DULLIKEN SO - Ein 33-jähriger Autofahrer ist heute Morgen von der Polizei geflüchtet. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Auto und prallte frontal in eine Werbetafel.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Er stürzte kopfvoran von den Ringen Maurer-Lehrling verunfallt tödlich...
2 Grosse Suche auf Facebook Wo ist meine Mutter?
3 Von Lieferwagen umgestossen Fussgängerin (91) stirbt nach...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden

Ein 33-jähriger Lenker hat am frühen Sonntagmorgen versucht, in Dulliken SO eine Polizeipatrouille abzuschütteln. Dabei fuhrt er derart schnell, dass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in eine Werbetafel prallte. Ein Betäubungsmitteltest fiel positiv aus.

Nach Angaben der Solothurner Kantonspolizei wollte eine Patrouille ein Auto um 6.30 Uhr zur Kontrolle anhalten. Der Autolenker ignorierte die Aufforderung und flüchtete mit übersetzter Geschwindigkeit in Richtung Olten SO.

In einer Kreisverkehrsanlage kollidierte der 33-jährige Tunesier darauf mit einem Randleitpfosten und überholte mehrere korrekt fahrende Autos. Bei einer Kreuzung verlor er die Herrschaft über das Auto, kam von der Strasse ab und kollidierte mit einer elektrischen Werbetafel.

Eine Person, die als Beifahrer im Auto mitfuhr, konnte flüchten und laut Polizeiangaben noch nicht ermittelt werden. Der Lenker wurde zur ärztlichen Kontrolle in ein Spital gebracht. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Solothurn hat gegen ihn eine Untersuchung eröffnet. (sda)

Publiziert am 28.08.2016 | Aktualisiert am 30.08.2016
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS