Mit 60 Kilo Khat im Gepäck Polizei schnappt Drogenschmuggler am Flughafen Zürich

ZÜRICH - Am Flughafen Zürich ist der Kantonspolizei ein Schmuggler ins Netz gegangen. Ein Mann versuchte am Donnerstag, mit rund 60 Kilogramm Khat im Gepäck nach Grossbritannien zu reisen.

Immer wieder schnappt die Kantonspolizei Zürich am Flughafen in Kloten Khat-Schmuggler. Das Khat in diesem Koffer war für Manchester bestimmt. play
Diese 60 Kilogramm Khat waren für Manchester bestimmt. Kantonspolizei Zürich

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Postkarten für behinderte Denise Facebook-Aufruf berührt die Schweiz
2 Mit Pfefferspray und Schlägen Erbitterter Scheidungskrieg um Hund
3 «Gut für Menschen ohne Kinder, Humor und Moral» Darum meiden...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Dem 40-jährigen Südafrikaner, der aus seinem Heimatland über Zürich nach Manchester fliegen wollte, wurde die Weiterreise verwehrt. Er wird sich bei der Staatsanwaltschaft zu verantworten haben, wie die Kantonspolizei Zürich am Sonntag mitteilte.

Das sichergestellte Khat wird nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Khat ist in Ostafrika und einigen Ländern des Nahen Ostens eine Alltagsdroge, in der Schweiz jedoch verboten. Die Blätter des Khatstrauchs gelten als leichtes Rauschmittel. (SDA)

Publiziert am 08.01.2017 | Aktualisiert am 08.01.2017
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS