Metzger Regattieri gibt Messer-Tipps zum Fest So schneiden Sie sich nicht in den Finger!

Während der Festtage passieren viel mehr Schnittverletzungen als unter dem Jahr. Beim Geschenke verpacken oder in der Küche dies schnell passiert. Metzger Kurt Regattieri gibt Tipps, wie man solche Unfälle vermeiden kann.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Stress mit Mama und Schule? «Nach wie vor fehlt jede Spur von Silas»
2 15 Monate bedingt für Kikos Gefängniswärterin Angela Magdici (33) muss...
3 Mit den Skiern zur Prüfung Hier ist ein Profi-Freerider zu spät dran

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
3 shares
Fehler
Melden

In der Weihnachtszeit nehmen Schnittverletzungen um satte 40 Prozent zu. Das zeigt eine Auswertung der Unfallprotokolle der Suva (BLICK berichtete).

Vor allem junge Männer schneiden sich bei den Festivitäten in die Finger. Metzger Kurt Regattieri gibt Tipps, wie man solche Unfälle vermeiden kann.

«Fingerbeeri hindere»: Metzger Regattieri gibt Tipps. play

«Fingerbeeri hindere»: Metzger Regattieri gibt Tipps.

«Mann muss die Fingerkuppen immer nach hinten biegen und das Fleisch gut festhalten.» Und ganz wichtig: «Die Augen immer auf das Messer, auch wenn man mit jemanden spricht.» (nbb)

Publiziert am 15.12.2016 | Aktualisiert am 15.12.2016
teilen
teilen
3 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS