Mehrere Hundert Franken gestohlen Bewaffneter Raubüberfall auf «SVP-Hotel»

HORN TG - Zwei bewaffnete Männer haben heute Mittag das Hotel «Bad Horn» in Horn TG überfallen. Das Hotel gehört SVP-Vizepräsident Walter Frey. Die Polizei sucht Zeugen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Opfer von Zug-Amok Simon S. (†27) erlitt schwerste Verbrennungen Melissa...
2 Er wollte noch ans Obligatorische Mann (24) ging mit Sturmgewehr an...
3 Cheffluglehrer Lukas Rechsteiner Er fand die zerschellte F/A-18

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
26 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Kurz vor 13.15 Uhr betraten die beiden maskierten und bewaffneten Täter das Hotel Bad Horn am Bodensee, wie es in der Mitteilung der Kapo Thurgau heisst. Einer der Männer bedrohte die Angestellten an der Rezeption mit einer Pistole und zwang sie zur Herausgabe von Bargeld.

Flucht mit Velos

Die Täter flüchteten mit Velos in Richtung Arbon, wo sie nach knapp 200 Metern in ein Auto stiegen und in gleiche Fluchtrichtung davon fuhren. Beim Fahrzeug handelt es sich laut Kapo Thurgau um einen «weissen oder silbrigen Kombi mit ausländischen Kontrollschildern.»

Eine Angestellte wurde beim Überfall leicht verletzt. Der Deliktbetrag beläuft sich auf einige hundert Franken.

Das Hotel «Bad Horn» ist bekannt dafür, jährlicher Austragungsort für das SVP-Gipfeltreffen, die «Bad Horn Tagung», zu sein. Das Hotel gehört dem SVP-Vizepräsident und Milliardär Walter Frey (72).

Fahndung mit Suchhund

Die Fahndung der Kantonspolizei Thurgau, bei der auch ein Suchhund zum Einsatz kam, blieb bisher erfolglos. 

Die beiden Täter sollen gebrochen Deutsch gesprochen haben und werden als 165 und 175 cm gross und von kräftiger Statur beschrieben. Sie trugen dunkle Kleidung, ihre Gesichter waren mit einer schwarzen Maske verdeckt.

Wer Angaben zur Täterschaft machen kann oder Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Kantonspolizei Thurgau unter 052 728 22 22 zu melden. (kmm)

Publiziert am 24.03.2016 | Aktualisiert am 01.04.2016
teilen
teilen
26 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • marcel  Ruetsche 25.03.2016
    Erstens, was hat das mit der SVP zu tun, kann der besitzewas dafuer wenn er ausgeraubt wird? es zeigt wieder einmal wie die medien alles aufbauen wenn es um ein objekt oder person der SVP geht, was soll das, es zeigt aber auch, das wir nicht herumkommen um die grenzen zu schliessen sonst wird die schweiz ein selbsbedienungs land fuer kriminelle, was es leider schon ist