Mehrere 100'000 Franken Schaden bei Star-Tuner Ueli Anliker (58): Bei den heissen Öfen hat es gebrannt!

Der Osterhase hat es nicht gut gemeint mit Ueli Anliker (58) und seiner Frau Duang (37). Im Gebäude-Komplex des Edel-Tuners aus Winznau SO brach ein Feuer aus. Noch ist unklar, was alles Schaden erlitten hat. Sicher ist: Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Paul ist wieder daheim! – Vater zu BLICK: «Wir möchten uns bei der...
2 In letzter Sekunde Polizei rettet Mädchen (4) aus der Aare
3 Zymers Ehefrau (†38) und Baby starben im Unispital Lausanne Wer...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
12 shares
11 Kommentare
Fehler
Melden

So hat sich Ueli Anliker (58) aus Winznau SO das Osterwochenende nicht vorgestellt. Ein Feuer brach im Gebäude des bekannten Edeltuners aus. Was den Flammen zum Opfer fiel, ist noch unklar. Fakt ist: Der Schaden ist immens.

Karfreitag, 23.15 Uhr, Alarm! Die Feuerwehr muss zu einem Brand an die Gösgerstrasse ausrücken. Betroffen: der Garagenbetrieb von Ueli Anliker. Der Automechaniker hat sich mit getunten Gold­fahrzeugen zum Millionär hochgearbeitet.

Das Feuer lodert im angebauten Spritzwerk. Weil es vermietet ist und kein Schlüssel da ist, müssen sich die Feuerwehrleute mit Rettungssäge und Pickel vorkämpfen. Eine schwierige Aufgabe: Zum Teil versperrt Material den Weg. Schliesslich gelingt es der Feuerwehr, den Brand zu lokalisieren und zu löschen.

Anliker und seine Frau ­Duang (37) haben den Einsatzkräften geholfen, Fahrzeuge zu retten und dabei beissenden Rauch eingeatmet. Anlikers Frau musste zur Kontrolle kurz ins Spital. Auch gestern war den beiden der Schock noch anzusehen. «Ich kann wegen der laufenden Ermittlungen noch nichts sagen», so Anliker zu BLICK. Nur so viel: «Es geht uns emotional sehr nahe.»

Laut Polizei ist die Brandursache noch unklar. Der Sachschaden betrage nach ersten Schätzungen mehrere Hunderttausend Franken. Offenbar wurde nebst dem Spritzwerk vor allem Anlikers illustre ­Inneneinrichtung massiv vom Rauch beschädigt.

Publiziert am 29.03.2016 | Aktualisiert am 29.03.2016
teilen
teilen
12 shares
11 Kommentare
Fehler
Melden
Autotuner Anliker zeigt Blick.ch sein Reich

TOP-VIDEOS

11 Kommentare
  • Werner  Brickenbach 29.03.2016
    Einen Brand wünsche ich niemandem... eine solch abstruse farbliche Geschmacksverstauchung aber auch nicht. :)
  • Rögu  Dellenbach 29.03.2016
    Scheint mir keine richtige Tuningwerkstatt. Hat kaum Fahrzeuge auf seiner Homepage....
  • michael  przewrocki aus basel
    29.03.2016
    Anliker ist in Ordnung, die Doku des CH-Fernsehens schauen. Kein Grund zu Neid oder sonstigen Pöbeleien.
  • Pascal  Meier 29.03.2016
    AU ist Kult! Gebt diesem Mann eine Plattform, der wohl dubioseste Autotuner der Welt!
  • Beat  Engelberger 29.03.2016
    Seltsam, man sieht immer nur die gleichen zwei alten Autos und ebenso die gleichen zwei Motorräder.
    Ebenso suche ich gerade im Video die ach so illustere Innenausstattung, sieht eher aus wie ein Rundgang bei einem Bordellinhaber.
    Aber von irgendwo, wird sein Geld zum leben schon kommen.
    • Thomas  Hager aus Luzern
      29.03.2016
      Die Versicherung wird auch mehrmals kontrollieren.