Löhne Löhne im Rechnungswesen am höchsten

BERN - BE - Die Löhne für Sachbearbeiter in der Buchhaltung werden sich im kommenden Jahr kaum verändern. Hingegen dürfen Sachbearbeiter in Personalabteilungen mit höheren Löhnen rechnen.

Löhne im KV-Bereich steigen bis zu 3 Prozent play
Wer beispielsweise in Personalabteilungen arbeitet, hat gute Chancen auf mehr Lohn. (Symbol). KEYSTONE/GAETAN BALLY

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Postkarten für behinderte Denise Facebook-Aufruf berührt die Schweiz
2 Mit Pfefferspray und Schlägen Erbitterter Scheidungskrieg um Hund
3 «Gut für Menschen ohne Kinder, Humor und Moral» Darum meiden...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Dies zeigt eine als repräsentativ bezeichnete Auswertung des Personalvermittlers Robert Half vom Mittwoch. Ein Sachbearbeiter Personal (mit Erfahrungen zwischen 3 und 5 Jahren) wird demnach zwischen 73'000 und 84'250 Franken verdienen, ein Plus von 3 Prozent gegenüber 2016.

Auch für andere Jobs im Assistenz- und kaufmännischen Bereich steigen die Löhne zwischen einem und drei Prozent. Ein Rezeptionist (3 bis 5 Jahre Erfahrung) wird beispielsweise bis zu 81'750 Franken verdienen (+1 Prozent), ein Mitarbeiter in einem Call-Center (3 bis 5 Jahre Erfahrung) bekommt bis zu 70'750 Franken (+1 Prozent) und ein Export-Sachbearbeiter (3 bis 5 Jahre Erfahrung) bis zu 89'750 Franken (+1,9 Prozent).

Praktisch konstant bleiben die Gehälter im Rechnungswesen. Dort sind sie aber schon auf höherem Niveau. Ein Sachbearbeiter in der Buchhaltung (3 bis 5 Jahre Erfahrung) verdient im kommenden Jahr bis zu 88'750 Franken (+0,2 Prozent), ein Buchhalter (3 bis 5 Jahre Erfahrung) bis zu 110'750 Franken (+0,2 Prozent). (SDA)

Publiziert am 12.10.2016 | Aktualisiert am 12.10.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden