Kriminalität Solothurner Polizei stoppt Schnellfahrer mit Nagelsperre

BERN - BE - Die Kantonspolizei Solothurn hat am Montagnachmittag in Oensingen SO einen Autofahrer mit einer Nagelsperre gestoppt. Der Festnahme ist eine Verfolgungsjagd auf der Autobahn A1 vorausgegangen.

Die Polizei hat im Kanton Solothurn einen Autofahrer mit einer Nagelsperre gestoppt. (Symbolbild) play
Die Polizei hat im Kanton Solothurn einen Autofahrer mit einer Nagelsperre gestoppt. (Symbolbild) Keystone/PETER SCHNEIDER

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Mit Pfefferspray und Schlägen Erbitterter Scheidungskrieg um Hund
2 «Gut für Menschen ohne Kinder, Humor und Moral» Darum meiden deutsche...
3 Per 10'000-Franken-Inserat Kickboxer Beqiri prügelt auf Baselbieter...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die Regionalpolizei Zofingen verfolgte das Auto mit deutschen Kennzeichen in Fahrtrichtung Bern, weil es massiv zu schnell unterwegs war, wie die Kantonspolizei Solothurn am Dienstag mitteilte.

In Oensingen verliess der verfolgte Lenker die Autobahn und fuhr Richtung Balsthal, wo er wendete und wieder Richtung Oensingen fuhr. In der «Äusseren Klus» konnte ihn die Kantonspolizei schliesslich mit einer Nagelsprerre anhalten.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen ist der Mann mit einer ihm bekannten Frau unterwegs gewesen, die er nicht mehr aus dem Auto aussteigen liess. Die Strafverfolgungsbehörden legen ihm deswegen Freiheitsberaubung und Entführung sowie diverse Delikte im Rahmen des Strassenverkehrsgesetzes zur Last. (SDA)

Publiziert am 10.01.2017 | Aktualisiert am 10.01.2017
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden