Brand: Jugendliche möglicherweise für Brand in Züberwangen verantwortlich

  • Publiziert:

BERN - BE - Zwei Jugendliche haben möglicherweise den Grossbrand in einer Gärtnerei in Züberwangen SG von Samstagnacht verursacht. Sie meldeten sich in Begleitung ihrer Väter bei der Polizei.

Einer von ihnen hatte nach eigenen Angaben bei der Gärtnerei mit Feuer gespielt. Später hätten sie von dort, wo sie sich aufgehalten hatten, Rauch aufsteigen sehen, teilte die Kantonspolizei St. Gallen am Samstag in einer Mitteilung mit.

Bei den Jugendlichen handelt es sich um einen 14- und einen 15-Jährigen. Die Jungendanwaltschaft eröffnete gegen die beiden Jugendlichen ein Verfahren. Unabhängig davon werden die Ermittlungen weitergeführt, auch zur Brandursache.

Bei dem Brand war am Freitagabend und in der Nacht auf Samstag Sachschaden in zweistelliger Millionenhöhe entstanden. Eine Million Topfpflanzen wurden ein Raub der Flammen. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Brand 20 Fussballfelder gross

Das Feuer, das in der Region Wil-Uzwil wegen der schwarzen Rauchsäule weitherum sichtbar war, wütete auf einer Fläche von etwa 20 Fussballfeldern. Laut Angaben der Besitzerfamilie blieben auf dem 150'000 Quadratmeter grossen Firmenareal nur 10'000 Quadratmeter verschont. Die Flammen frassen sich den Weg durch die riesige Anlage mit Treibhäusern, die mit Kunststoff eingekleidet sind.

Entwarnung konnte die Polizei am Samstagmorgen insoweit geben, als die Feuerwehren die Flammen noch in der Nacht auf Samstag in den Griff bekommen hatten. Am Samstagmorgen mussten noch Glutnester unschädlich gemacht werden. (SDA)

Top 3

1 Behörden-Irrsinn Seine Mutter starb 12 Stunden zu frühbullet
2 Zwischenfall über der Schweiz Möwen zwingen britisches Flugzeug zur Umkehrbullet
3 Skigebiete klagen Späte Ostern vermiesen das Geschäftbullet

Schweiz