Stärke 3,8 auf der Richterskala Im Graubünden bebte heute Morgen die Erde

THUSIS GR - Heute Morgen kam es im San Bernardino-Gebiet zu einem Erdbeben mit Stärke 3,8 auf der Richterskala.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 ETH-Fehlalarm Doch kein Erdbeben in Samnaun
2 Bündner scheitern mit Olympia-Beschwerde Steuergelder für Wahlwerbung...
3 Bei Selbstunfall auf A13 schwer verletzt Autofahrer knallt in...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
82 shares
Fehler
Melden

Das San Bernardino-Gebiet ist heute Morgen von einem leichten Erbeben erschüttert worden. Das Epizentrum lag gemäss Angaben des Schweizerischen Erdbebendienstes im Averstal, 22 Kilometer südlich von Thusis GR. Die Stärke betrug 3,8 auf der Richterskala.

Schäden seien bei einem Erdbeben dieser Stärke nicht zu erwarten, teilte der Erdbebendienst der ETH mit. Trotzdem dürfte das Erdbeben bei dieser Stärke weiträumig verspürt worden sein. Noch in Chur waren leichte Erschütterungen zu spüren.

Die Erde bebt in der Schweiz nahezu jeden Tag. Die Stärken betragen in der Regel aber weniger als 2 auf der Richterskala. Selten sind Magnituden über 4. (SDA/stj)

Publiziert am 07.10.2016 | Aktualisiert am 07.10.2016
teilen
teilen
82 shares
Fehler
Melden