Flucht vor der Bündner Polizei Insassen springen aus fahrendem Auto

TRIN/TAMINS GR - In der Nacht auf heute flüchteten in Trin GR und Tamins GR mindestens vier Unbekannte in einem gestohlenen Auto. Die Polizei hatte sie anhalten wollen und fahndet nun nach den Flüchtigen.

In Trin GR springen 4 Verdächtige springen aus fahrendem Auto play
Zwei Autofahrer sind im Kanton Graubünden auf der Flucht vor der Polizei. Ob die beiden miteinander in Verbindung stehen, ist unklar.  APA/BARBARA GINDL

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Bei Selbstunfall auf A13 schwer verletzt Autofahrer knallt in Verkehrsschild
2 Grosser Sachschaden 60 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen
3 Im Waldbrandgebiet Nun sind Soldaten am Boden im Einsatz

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
12 Kommentare
Fehler
Melden

Am Montagabend folgte eine Patrouille einem gestohlen gemeldeten Personenwagen von Splügen das Hinterrheintal hinab Richtung Chur und wieder hinauf nach Trin, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Als die Beamten das Fahrzeug dort zum Halten aufforderten, beschleunigte dieses und bog auf eine Nebenstrasse ab. Dort sprangen die Insassen, mindestens vier Männer, aus dem Auto und flüchteten zu Fuss. Das zurückgelassene Auto begann führerlos wieder zu rollen, überfuhr eine Signalisationstafel, überquerte die Kantonsstrasse und kollidierte mit dem Strassenbord.

Bei der Nahfahndung nach den Flüchtigen setzte die Polizei mehrere Patrouillen und Personenspürhunde ein. Zudem wurde im Nachbardorf Tamins eine Strassenkontrolle postiert. Kurz nach vier Uhr morgens missachtete dort ein zweites Auto das Haltezeichen der Polizei und flüchtete.

Wenig später stellte sich heraus, dass das Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Unternehmens in Trin entwendet worden war. Zudem wurde klar, dass dort der Firmentresor fehlte. Ob es sich bei den Insassen beider Autos und den Tresordieben um die selben Personen handelt, wird ermittelt. Die Fahndung dauerte am Dienstagvormittag noch an.

Immerhin: Am Vormittag entdeckte ein Triner Landwirt in seinem Stall einen aufgebrochenen Tresor. Wenige Stunden später wurde der gestohlene Personenwagen in Tamins aufgefunden. Die Tatverdächtigen sind weiterhin flüchtig und die Fahndung nach ihnen dauert an. (SDA/stj)

Publiziert am 30.08.2016 | Aktualisiert am 30.08.2016
teilen
teilen
0 shares
12 Kommentare
Fehler
Melden

12 Kommentare
  • Ruedi  Rolle aus Zürich
    30.08.2016
    "Die Insassen, mindestens vier Männer, sprangen aus dem fahrenden Auto und flüchteten"

    Wieso habe ich das Gefühl das es sich dabei um Flüchtlinge handelt?!?! In jedem Tunnel hat es Kameras, also zeigt doch ein paar Bilder der Insassen, oder fällt das unter den Täterschutz.. Oder wohl eher unter den Pressekodex?
    • Marco  Weber 30.08.2016
      Wahrscheinlich ist das so weil Sie in jedem Menschen welcher sich nicht ein Schweizerkreuz auf die Stirn gebrannt hat einen Flüchtling sehen?
  • Ruedi  Rolle aus Zürich
    30.08.2016
    "Die Insassen, mindestens vier Männer, sprangen aus dem fahrenden Auto und flüchteten"

    Wieso habe ich das Gefühl das es sich dabei um Flüchtlinge handelt?!?! In jedem Tunnel hat es Kameras, also zeigt doch ein paar Bilder der Insassen, oder fällt das unter den Täterschutz.. Oder wohl eher unter den Pressekodex?
  • Ruedi  Rolle aus Zürich
    30.08.2016
    "Die Insassen, mindestens vier Männer, sprangen aus dem fahrenden Auto und flüchteten"

    Wieso habe ich das Gefühl das es sich dabei um Flüchtlinge handelt?!?! In jedem Tunnel hat es Kameras, also zeigt doch ein paar Bilder der Insassen, oder fällt das unter den Täterschutz.. Oder wohl eher unter den Pressekodex?
    • John   Kling aus venosa
      30.08.2016
      Falls du es immer noch nicht gelesen hast, das ist ein ganz kurzer Tunnel.
  • Ruedi  Rolle aus Zürich
    30.08.2016
    "Die Insassen, mindestens vier Männer, sprangen aus dem fahrenden Auto und flüchteten"

    Wieso habe ich das Gefühl das es sich dabei um Flüchtlinge handelt?!?! In jedem Tunnel hat es Kameras, also zeigt doch ein paar Bilder der Insassen, oder fällt das unter den Täterschutz.. Oder wohl eher unter den Pressekodex?
  • Ruedi  Rolle aus Zürich
    30.08.2016
    "Die Insassen, mindestens vier Männer, sprangen aus dem fahrenden Auto und flüchteten"

    Wieso habe ich das Gefühl das es sich dabei um Flüchtlinge handelt?!?! In jedem Tunnel hat es Kameras, also zeigt doch ein paar Bilder der Insassen, oder fällt das unter den Täterschutz.. Oder wohl eher unter den Pressekodex?
    • Peter  Meier 30.08.2016
      @ Rolle.
      Fünf Mal abgeschickt Ihren Post? Hat sich leider nicht gelohnt. Sie wollen ja geradezu, dass es Flüchtlinge waren. Schämen Sie sich. Keinerlei Anzeichen dafür, aber für Sie MUSS es einfach so sein. Es könnten auch vier Zürcher gewesen sein.