Erdrutsch-Drama bei Tiefencastel Letzter Waggon geborgen - Strecke morgen wieder offen

TIEFENCASTEL - GR - Jetzt ist auch der letzte Waggon, der am Mittwoch beim Unfall eines RhB-Zuges in die Tiefe stürzte, wieder auf den Gleisen. Die Strecke ist ab morgen wieder befahrbar.

Auf dem Weg nach oben: Der letzte Wagen des Unglücks-Zugs wurde geborgen. play

Auf dem Weg nach oben: Der letzte Wagen des Unglücks-Zugs wurde geborgen.

RhB

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Zwei Geisterfahrer in einer Woche Das ist der Chaos-Kreisel von Chur
2 Erste Jahresmiete schon beisammen Sammelaktion für gelähmten Dario ein...
3 BLICK-Food-Experte Michael Merz über das Bumann-Aus ...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
18 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Die Räumungsarbeiten an der Unfallstelle bei Tiefencastel GR kommen voran. Bereits gestern konnten die ersten Waggons geborgen werden. Heute war der vorderste Wagen, der den Hang hinunterstürzte, dran.

Doch dies stellte zunächst eine grosse Herausforderung dar. Der Wagen wurde den Hang herauf gezogen und parallel zum Bahntrassee gestellt. Danach wurde er wieder auf die Schienen gehoben.

Sobald der letzte Wagen in die RhB-Hauptwerkstätte gebracht wird, kann mit der Instandstellung der Bahntechnik begonnen werden.

Wiederinbetriebnahme morgen Samstag

Zwei Tage nach dem Unfall befänden sich von den elf Verletzten noch sechs Personen in Spitalpflege. Keine von ihnen sei lebensgefährlich verletzt, teilte die Rhätische Bahn AG heute Nachmittag mit.

Die Strecke Thusis – Tiefencastel sei ab morgen Samstag, ab Betriebsbeginn, wieder offen. Ab diesem Zeitpunkt würden alle Züge wieder gemäss Fahrplan verkehren.(kab/SDA)

Publiziert am 15.08.2014 | Aktualisiert am 15.08.2014
teilen
teilen
18 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden
Hier wird der letzte Waggon geborgen
RhB-Drama: Hier ist der Zug verunglückt

TOP-VIDEOS

4 Kommentare
  • Peter  Hänsenberger 15.08.2014
    Herzlichen Dank an die Leute: Respekt vor den Bergretter in unserem Land. Respekt vor den Spezialisten in unserem Land, wo die Instandstellung der Bahntechnik wieder herstellen. Respekt auch vor den Leuten wo die Aufräumarbeit machen.
    • Peter  Hänsenberger 16.08.2014
      Armselige, Respektlose Personen mit einer grossen Klappe hinter dem PC wissen nicht, ob sie mal angewiesen sind auf die Retter von der Rega. Grossen Klappe hinter dem PS und sonst nichts und gar nichts dahinter. NICHT mal den Mut haben, der Öffentlichkeit sein NAME zu zeigen
  • Peter  Hänsenberger 15.08.2014
    Herzlichen Dank an die Leute: Respekt vor den Bergretter in unserem Land. Respekt vor den Spezialisten in unserem Land, wo die Instandstellung der Bahntechnik wieder herstellen. Respekt auch vor den Leuten wo die Aufräumarbeit machen.
  • Hans  Leser 15.08.2014
    Einmal mehr der grosse Dank an die Rettungskräfte und all denen, die sich hier jetzt bei den Aufräum- und Wiederherstellungs-Arbeiten tüchtig ins Zeug legen. Als ÖV-Benutzer bin ich über den guten Job, der hier im Speziellen, aber auch tagtäglich gemacht wird, beeindruckt. Danke.