Bei Selbstunfall auf A13 schwer verletzt Autofahrer knallt in Verkehrsschild

Auf der A13 ist es heute Nachmittag bei Rothenbrunnen zu einem Selbstunfall gekommen. Der Lenker wurde dabei schwer verletzt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Bündner scheitern mit Olympia-Beschwerde Steuergelder für Wahlwerbung...
2 Bei Selbstunfall auf A13 schwer verletzt Autofahrer knallt in...
3 Grosser Sachschaden 60 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden

Der Lenker fuhr kurz vor 13 Uhr auf der A13 von Thusis in Richtung Reichenau. Kurz vor Rothenbrunnen geriet der Mann in seinem Ford Transit rechts neben die Strasse. Auf der abfallenden Böschung knallte er heftig in die Ausfahrtssignalisation.

Der Unfall-Lenker war im Fahrzeug eingeklemmt. Mit Brechwerkzeug wurde der Mann von der Strassenrettung der Feuerwehr Thusis befreit. Ein Ambulanzteam und die Rega-Crew betreuten den Schwerverletzten notfallmedizinisch, bevor er ins Kantonsspital geflogen wurde.

Der Verkehr auf der A13 in Richtung Norden müsste während der Rettungs- und Aufräumarbeiten für drei Stunden über die Kantonsstrasse umgeleitet werden. (bih)

Publiziert am 11.01.2017 | Aktualisiert am 12.01.2017
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden