Flugunfall Kleinflugzeug muss auf Waadtländer Acker landen

LAUSANNE - VD - Ein im Kanton Solothurn gestartetes Flugzeug hat am Mittwochmittag in einem Acker im Waadtländer Jura notlanden müssen. Der Pilot und sein Fluglehrer blieben unverletzt.

Das Kleinflugzeug musste wegen einer Motorenpanne im Waadtländer Jura notlanden. play
Das Kleinflugzeug musste wegen einer Motorenpanne im Waadtländer Jura notlanden. Kantonspolizei Waadt

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Zahlen Sie es bloss nicht in Raten! Wucherzins fürs GA
2 Nummernschild-Auktion Wallis will mit «VS 1» Kohle machen
3 Mit den Skiern zur Prüfung Hier ist ein Profi-Freerider zu spät dran

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Für die Notlandung gegen 11.30 Uhr in Valeyres-sous-Montagny war eine Motorenpanne verantwortlich, wie die Waadtländer Kantonspolizei mitteilte. Das Flugzeug, das in Grenchen SO gestartet war, blieb unbeschädigt. Nun wird es nach Angaben der Waadtländer Polizei zu einem Flugplatz transportiert. (SDA)

Publiziert am 14.09.2016 | Aktualisiert am 14.09.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden