Flammen-Wochenende im Thurgau Einfamilienhaus und Gartenhäuschen ausgebrannt

Gleich zweimal brannte es an diesem Wochenende im Thurgau. In Frauenfeld und in Ottoberg brannten zwei Gebäude komplett aus.

Das Gartenhaus wurde durch das Feuer zerstört. play

Das Gartenhaus wurde durch das Feuer zerstört.

Kapo Thurgau

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nach Facebook-Aufruf zum Geburtstag 31 Kisten Post für behinderte Denise
2 Hakenkreuz und Hitlergruss Nazi-Schande auf dem Waffenplatz
3 Wildwest beim «Saloon» in Wetzikon ZH Polizist springt auf Fluchtauto

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Kurz nach 13 Uhr wurde gestern ein Brand in Ottoberg bei Weinfelden TG gemeldet. Ausgebrochen war das Feuer in einem Einfamilienhaus im Bereich der Küche und des Wohnzimmers. Der Bewohner befand sich glücklicherweise ausserhalb des Hauses, als er den Brand bemerkte. 65 Feuerwehrleute der Feuerwehren Märstetten-Wigoltingen und Weinfelden löschten die Flammen.

Verletzt wurde durch den Vorfall niemand. Der Sachschaden wird vorläufig auf mehrere zehntausend Franken geschätzt. Warum das Feuer ausgebrochen war, wird derzeit untersucht.

Ein weiterer der Brand wurde im Thurgau um etwa 3 Uhr in der Nacht bemerkt. Ein Autofahrer hatte Flammen in der Schrebergartenanlage Espi an der St. Gallerstrasse in Frauenfeld entdeckt und alarmierte sofort die Feuerwehr.

Die 20 sofort ausgerückten Einsatzkräfte konnten den Brand zwar löschen. Ein Gartenhäuschen wurde durch die Flammen jedoch komplett zerstört. Auch hier wurde niemand durch das Feuer verletzt. Der Sachschaden wird aber ebenfalls auf mehrere tausend Franken geschätzt. Der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau untersucht den Vorfall. 

Wer Angaben zum Brandausbruch machen kann oder Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Frauenfeld unter der Nummer 052 725 44 60 zu melden. (cat/SDA)

Publiziert am 13.11.2016 | Aktualisiert am 29.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS