«Es sieht aus wie im Winter» Hagelsturm überrascht die Schweiz

Eine heftige Gewitterzelle hat heute Nachmittag die Nordwestschweiz heimgesucht. Wie aus dem Nichts hat sich der Himmel verdunkelt – dann folgte heftiger Regen und Hagel. 

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Flüchtlingsfamilie aus Syrien wird weggewiesen Lasst diese Familie hier!
2 Aus für Hundekurse Tierärzte warnen vor mehr Bissen
3 Drama bei Alpabzug in Charmey FR Pferd brennt durch - mehrere Verletzte

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
19 shares
22 Kommentare
Fehler
Melden

Mit so einem extremen Wetterumschwung hat wohl niemand gerechnet. «Inzwischen ist alles weiss. Es sieht aus wie im Winter», sagt Leserreporter Manuel Lisser aus Breitenbach im Kanton Solothurn. Noch hat sich Lisser nicht aus dem Haus getraut. Aber er ist sich sicher: «Unser Auto hat einen Schaden davon getragen. Alles andere wäre ein Wunder.»

Auch Leserreporter Sascha Sercher aus Brislach BL wurde vom Hagel überrascht. Er fotografierte Hagelkörner in der Grösse von Tischtennisbällen.

«Die Gewitterzelle ist vom Jura in Richtung Basel gezogen», sagt Reto Vögeli von Meteonews. Am schlimmsten habe es den Kanton Baselland erwischt, dort sei der Niederschlag am heftigsten gewesen.

Für Vögeli ist der starke Hagel nichts Aussergewöhnliches. «Die Bedingungen für heftige Gewitter mit Hagel waren perfekt. Heute war es an vielen Orten relativ warm. Sobald die Kaltfront auf die warme und feucht Luft trifft, erhöht sich das Hagelrisiko.»

Vögeli warnt: Im Verlauf des Abends seien auch in der Zentral- und der Ostschweiz Gewitter möglich. (vsc)

Publiziert am 27.04.2015 | Aktualisiert am 27.04.2015
teilen
teilen
19 shares
22 Kommentare
Fehler
Melden
Hagelsturm überrascht die Schweiz

TOP-VIDEOS

22 Kommentare
  • Sven  Jeker , via Facebook 27.04.2015
    Es waren definitiv Pingpong grosse Hagelkörner. Und das ganze in rauhen mengen! Es wurden auch Autoscheiben und Dachfenster eingeschlagen!
    Trotzdem, das ist Natur und die können wir nicht beherrschen!
    Ein "Schneeschaufelnde" Breitenbacher
    • Roger  Bühler 28.04.2015
      Ein "wenig" könnten wir das schon beeinträchtigen, wenn die grossen Industrie-Nationen mitmachen, könnten wir das zumindest hinauszögern...
  • Salomon  Rittergold aus Lausanne
    27.04.2015
    Wieso stellen immer viele ihre Autos nach draussen bevor es startet zum Hageln?
    • Stefan  Tschopp-heinimann , via Facebook 27.04.2015
      Vieleicht weil der parkplatz draussen ist??!!?? Muss nicht sein aber möglich
    • Karl  Piller 27.04.2015
      Ich nehme mein Auto rein, wenn Hagel im Anzug ist.
  • Thomas  Steiner 27.04.2015
    Mit so einem extremen Wetterumschwung hat wohl niemand gerechnet...??? Radio Basilisk hat heute Morgen um 6 Uhr schon angekündigt, dass man gegen Abend mit Hagel rechnen muss.
    • Diana  Albiez , via Facebook 27.04.2015
      Nicht alle stellen ihr Auto raus vor dem Hagel ich habe meines extra unter ein Dachgestellt dass es ganz bleibt !!!!!
  • Beat  Schybli , via Facebook 27.04.2015
    Naja Tennisbälle sind schon ein bisschen grösser. Tischtennisball träfe es eher. Trotzdem sehr beachtlich
    • Peter  Schweizer 27.04.2015
      ...steht ja im Artikel..."Tischtennisbälle"...wer lesen kann....
  • Lionel  Werren aus das Original
    27.04.2015
    Wurde auch Zeit! Es hiess, ab Samstag sei es nass, kühl und gruusig, jetzt haben wir Montag und es ist wie im Sommer!