Drei Esel mussten sterben: Brand zerstört Walliser Scheune

TROISTORRENTS VS - Meterhohe Flammen lodern gestern Abend auf einem Bauernhof in Troistorrents im Unterwallis. Drei Personen werden verletzt. Für drei Esel kommt jede Hilfe zu spät.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Am Bündner Goa-Openair auf Autobahn gelaufen Ein Toter am Shankra-Festival
2 Chaos im Letzi wegen «Besucherandrang» GC ist schon mit 4000 Fans...
3 Rega rettet Mountainbiker aus Fluss Spektakulärer Rhein-Fall

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Kurz nach 18.30 Uhr ging bei der Feuerwehr der Notruf ein, dass in der Gemeinde Troistorrents nahe Monthey VS eine Scheune in Flammen stehe. Insgesamt 42 Einsatzkräfte aus der Umgebung rückten umgehend für den Löscheinsatz aus.

Wie die Walliser Kantonspolizei heute mitteilt, konnten 23 Tiere vor den Flammen gerettet werden. Drei Esel kamen jedoch ums Leben. Drei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital von Monthey eingeliefert werden. 

Nach rund zwei Stunden hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Die Scheune wurde dabei aber total zerstört. Noch ist unklar, was die Ursache für die Flammen war. (cat)

Publiziert am 27.02.2016 | Aktualisiert am 21.04.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden