Das wollen Flüchtlinge in der Schweiz arbeiten Krankenpflegerin - und Fussballprofi

Arbeit statt Sozialhilfe für Flüchtlinge! Die Forderung von alt SP-Nationalrat Rudolf Strahm sorgt auch bei Betroffenen für Diskussionen. Das zeigt ein Besuch auf dem Juchhof-Areal in Zürich, wo rund 300 Asylsuchende untergebracht sind.

«Ich will als Krankenpflegerin arbeiten!»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Mit 231 km/h über Thurgauer Autobahn gerast «Die Kinder hatten Hunger»
2 Tod in Kandersteg BE Wingsuiter (†28) stirbt live auf Facebook
3 Familie von Salez-Amok Simon S. «Du hast nicht gemerkt, dass wir...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
13 shares
48 Kommentare
Fehler
Melden

Wer mit den Flüchtlingen spricht, merkt schnell: Eigentlich möchten sie alle arbeiten – und zwar lieber heute als morgen. Viele von ihnen sind gut ausgebildet: Anwälte, Architekten, Krankenschwestern. Sie würden aber auch etwas anderes machen, wenn sie damit für sich sorgen könnten.

 

Arbeit für Flüchtlinge. Ist das eine gute Idee?

Abstimmen
Publiziert am 16.02.2016 | Aktualisiert am 16.02.2016
teilen
teilen
13 shares
48 Kommentare
Fehler
Melden

48 Kommentare
  • Anna  Rusch 17.02.2016
    Bei uns hat ein Restaurant einen Eritreer in der Küche angestellt, nun durfte die ganze Familie nachkommen!! Eritrea gilt auch in Deutschland, wie Nordafrika, als sicheres Land!
  • Dan  Smith aus Fishers
    16.02.2016
    In unserer Firma stellen wir jedes Jahr einen neuen Roboter zusätzlich auf. Die wenigen Personalabgänge werden nie ersetzt. Wir machen immer mehr Umsatz mit weniger Angestellten. Bei uns ist absolut kein Personalbedarf....
  • Adrian  Menti 16.02.2016
    Flüchtlinge sollen für ihren Lebensunterhalt hier arbeiten z.B. in Berggebieten bei Strassenbau Waldarbeiten etc.. Wenn der Krieg vorbei ist, sollen sie zurück gehen. Integrieren in den normalen Arbeitsprozess macht noch mehr CH arbeitslos. Wer schaut eigentlich für unsere Leute?
  • Ines Maria  Giezendanner aus Viganello
    16.02.2016
    Die Flüchtlinge sollen für wenig Lohn billiger arbeiten als unsere Leute und unsere Büezer sollen stempeln gehen_das ist das, was unsere Bosse wohl beabsichtigen, um ihren Gewinn noch mehr maximieren zu können. Aber wenn sogar die SP-Politiker ein solches Vorgehen befürworten, wird es wahrscheinlich auch so kommen_als Quittung dafür, dass unsere Büezer SVP wählen.
  • Burkhard  Vetsch 16.02.2016
    Finde es gut, wenn man Flüchtlinge beschäftigen will.
    Aber nicht so.
    Viele Schweizer die Arbeitslos sind, würden gerne so einen Job nehmen,
    nur um nicht zum Sozialamt zu gehen und einen geregelten Tagesablauf zu haben. Die meisten fordern keinen hohen Lohn sondern nur etwas mehr als vom Sozialamt.
    Ist das zu viel verlangt?
    Strahm will Ausländern Arbeit geben, und die Steuerzahler haben das nachsehen.