Dägerlen ZH Motorradlenker bei Unfall schwer verletzt

Ein 55-jähriger Motorradlenker ist am Dienstag auf dem Gebiet der Gemeinde Dägerlen ZH bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden.

55-jähriger Motorradlenker in Dägerlen ZH bei Unfall schwer verletzt play

Bei diesem Unfall verletzte sich ein Motorradfahrer schwer.

Kantonspolizei Zürich

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Zahlen Sie es bloss nicht in Raten! Wucherzins fürs GA
2 Nummernschild-Auktion Wallis will mit «VS 1» Kohle machen
3 Heute steht Hassan Kikos Gefängniswärterin vor Gericht Angela...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Zum Unfall kam es, als ein Autofahrer (45) kurz nach 17 Uhr links in eine Strasse einbog und dabei mit dem entgegenkommenden Töff heftig kollidierte.

Der Schwerverletzte wurde mit einem Ambulanzwagen in ein Spital gebracht, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Der Autolenker blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. (sac)

Publiziert am 14.09.2016 | Aktualisiert am 14.09.2016
teilen
teilen
1 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • drafi  schweizer aus berg
    14.09.2016
    wenn man jeden Tag von Unfällen in denen Motorradfahrer verwickelt sind könnte man auf den Gedanken kommen dass man das schöne Herbstwetter noch oft wie möglich für eine Ausfahrt nutzen möchte und dabei die nötige Vorsicht ausser acht lässt, das heisst nicht dass nur die Motorradfahrer schuld sind, nein, alle sollten ganz einfach mehr Vorsicht walten lassen, keiner ist alleine auf der Strasse, mit der nötigen Vorsicht könnte so manches Leid verhindert werden, also Augen auf, alle auf der Strasse
    • Urs  Schaad aus Zürich
      14.09.2016
      Zum Unfall kam es, als ein Autofahrer (45) kurz nach 17 Uhr links in eine Strasse einbog und dabei mit dem entgegenkommenden Töff heftig kollidierte.

      Ich glaube, der Sachverhalt ist soweit klar. Der Motorradfahrer kann nicht vor jedem Linksabbieger eine Notbremsung machen, ohne nicht vom nachfolgenden Fahrzeug tot gefahren zu werden. Ich lade Sie gerne zu einer Motorradfahrt ein, damit sie live sehen können, was man auf der Strasse alles erleben kann und der Gesetzgeber so nicht vorgesehen hat.