Brand Hoher Sachschaden bei Brand von Scheune und Stall im Wallis

MONTHEY - VS - In der Unterwalliser Gemeinde Massongex sind in der Nacht auf Donnerstag ein Stall und eine Scheune abgebrannt. Weder Menschen noch Tiere wurden verletzt. Der Sachschaden ist aber beträchtlich.

Scheune und Stall im Wallis abgebrannt: Hoher Sachschaden bei Brand play
Beim Brand in der Unterwalliser Gemeinde Massongex entstand beträchtlicher Sachschaden. Kantonspolizei Wallis

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Postkarten für behinderte Denise Facebook-Aufruf berührt die Schweiz
2 Mit Pfefferspray und Schlägen Erbitterter Scheidungskrieg um Hund
3 «Gut für Menschen ohne Kinder, Humor und Moral» Darum meiden...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Der Brand wurde am Mittwoch gegen Mitternacht vom Eigentümer gemeldet, wie die Walliser Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Das Feuer breitete sich rasch aus und griff auf eine anliegende Scheune über.

In den beiden landwirtschaftlichen Gebäuden befanden sich keine Tiere. Die Stützpunktfeuerwehr Monthey konnte den Brand mit Unterstützung der Werksfeuerwehr des Industrieareals CIMO in Monthey und der Betriebsfeuerwehr der SBB löschen.

Wegen des Feuers musste auch der Zugverkehr auf der nahe gelegenen Bahnlinie während ungefähr zwei Stunden unterbrochen werden. Die Brandursache ist noch unklar. (SDA)

Publiziert am 27.10.2016 | Aktualisiert am 27.10.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden