BLICK befragt das Zoorakel Der Lottofant sagt: Rüssel weg von der 15!

ZÜRICH - Hellseher Mike Shiva (52) und der Muotathaler Wetterschmöcker Martin Horat (72) haben versagt. Jetzt versucht Elefant Thai (11) aus dem Zoo Zürich sein Glück.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Per 10'000-Franken-Inserat Kickboxer Beqiri prügelt auf Baselbieter...
2 Der leichtere Weg zum Schweizer Pass Jede vierte Einbürgerung ist...
3 Fondue Chinoise mal anders Isch fein Xi!

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Es ist wie verhext. Bereits zum 47. Mal in Serie bleibt der Schweizer Jackpot ungeknackt. Mittlerweile liegen 59 Millionen im Topf – so viel wie noch nie! Nachdem selbst Hellseher Mike Shiva (52) und der Muotathaler Wetterschmöcker Martin Horat (72) mit ihren Tipps gescheitert sind, setzt BLICK nun auf ein tierisches Orakel: Elefantenbulle Thai (11) aus dem Zoo Zürich soll das grosse Geld bringen.

Der Indische Elefant, gebürtig aus Hamburg (D) und werdender Papi, wagte sich gestern noch vor dem Zmittag an die Zahlen. Zoopfleger Kevin Hug (35) hatte dafür 42 Äpfel mit Ziffern beschriftet und auf dem Gehegezaun platziert. Die Anleitung: Der Dickhäuter soll sechs Früchte essen, plus Glückszahl-Apfel. Eine feine Sache für Thai. Denn Äpfel sind seine Leibspeise.

Die Nummer 15 verschmäht Thai

Mit einer kurzen Verzögerung – Thai verlor vor dem Start kurz die Orientierung – legt er um 11.17 Uhr los. Zielstrebig schnappt der Jungbulle das erste Stück: Es ist die Zahl 39. Dann macht er sich an die Nummer 2. Ohne zu kauen, packt er den nächsten. Doch bei der Nummer 15 zuckt Thai – und stösst den Apfel vom Geländer. Stattdessen schnappt er sich Apfel Nummer 31 – viel besser. Das Urteil des Zoorakels ist offenkundig: Finger weg von der 15!

In 31 Sekunden war sich der Lottofant sicher

Dann geht alles ganz schnell. Gefrässig steckt er sich danach die 34, 26 und 21 in den Mund. Entscheidungsschwierigkeiten hat Thai nicht. In exakt 31 Sekunden hat sich der Lottofant entschieden. Seine Zahlen fürs Glück: 39, 2, 31, 34, 26 und 21. Auch bei der Glückszahl selbst zögert der Elefant keine Sekunde: Es ist die 6.

BLICK reicht für Thai die Tipps auf dem Lottozettel ein. Nur: Was würde das Tier mit dem ganzen Gewinn nur machen? «Er schenkt natürlich alles seinem Pfleger», sagt Tierpfleger Hug lachend. Aber er betont, dass er die Millionen mit dem Lottofanten teilen würde. «Thai bekäme zehn Körbe gefüllt mit den besten Äpfeln. Und zum Dessert zehn Erdbeertörtchen und zwanzig Cremeschnitten.» 

Wer nun auch einen Teil des Lottofantenkuchens haben will, muss bis heute einen Schein mit seinen Zahlen ausfüllen. Annahmeschluss ist um 17 Uhr. Und nicht vergessen: Finger weg von der 15!

Publiziert am 10.12.2016 | Aktualisiert am 15.12.2016
teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Marco  Kälin aus Dietikon
    10.12.2016
    Ich habe meinen digitalen INternet - Hund, LOTTO4.ME gefragt und der sagt es kommen diese Zahlen, zu 100 Prozent
    FELD1: 4, 11, 15, 22, 32, 34, Zusatzzahl 3
    FELD2: 3, 7, 14, 33, 35, 38, Zusatzzahl 2
    FELD3: 1, 2, 17, 29, 40, 41, Zusatzzahl 5
    FELD4: 8, 20, 21, 28, 24, 30, Zusatzzahl 6
    FELD5: 10, 16, 23, 27, 36, 42, Zusatzzahl 3
    FELD6: 5, 6, 13, 18, 26, 37, Zusatzzahl 2
    FELD7: 9, 12, 19, 25, 31, 39, Zusatzzahl 6
    Ich glaube meinem Hund und wünsche allen viel Glück!
  • Georg  Kuster 10.12.2016
    Falls der Elefant besser tippt, gibt dann der "Lottologe"-Mathematiker seinen Job auf?