Bitter für Schneefans: Im Februar ist schon Frühling

Der US-Wetterdienst geht in einer Langfrist-Prognose davon aus, dass der Februar deutlich zu warm wird. Das heisst aber nicht, dass es nicht doch noch bis ins Flachland schneien könnte.

Wetterflash 28. Januar 2016, 19:30 Uhr
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Frau (35) im Wald missbraucht Zürcher Polizei nimmt Sexualstraftäter fest
2 Nach der Hitze schneite es bis auf 1000 Meter Das Wetter bleibt im...
3 Hypnose-Diebin erleichtert dieses Trio um 750 Franken Verhext und...

Schweiz

teilen
teilen
23 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden

Es ist Frühling – mitten im Winter. Bereits diese Woche gab es im Flachland verbreitet Temperaturen von bis zu 10 Grad. Und nächste Woche wird es sogar noch wärmer.

Kommenden Montag wird das Thermometer auf bis zu 14 Grad klettern, wie ein Blick auf die Wettervorhersage zeigt.

Für Schneefans besonders bitter: Laut dem US-Wetterdienst dürfte milde Atlantikluft weiten Teilen Europas insgesamt einen deutlich zu warmen Februar bescheren. 

Für die Schweiz prognostiziert der National Weather Service eine Abweichung vom langjährigen Mittel von rund drei Grad. Damit wäre der Februar ungefähr so warm wie sonst eigentlich der März.

Der US-Wetterdienst geht davon aus, dass der Februar drei Grad zu warm wird. play
Der US-Wetterdienst geht davon aus, dass der Februar drei Grad zu warm wird.

Noch besteht allerdings Hoffnung: Das Wettergeschehen über Europa ist komplex, langfristige Prognosen deshalb unsicher – und umstritten. 

SRF Meteo hält fest, dass ein milder Monat auch nicht bedeute, dass es dauerhaft zu warm ist. Kurze, kalte Phasen mit Schnee bis in tiefe Lagen seien durchaus möglich. 

Zudem gingen andere Wettermodelle von einer deutlichen Abkühlung während des Monats aus. Ab Mitte Februar könnte es deshalb auch im Flachland nochmals richtig weiss werden. 

Publiziert am 28.01.2016 | Aktualisiert am 03.02.2016
teilen
teilen
23 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden

7 Kommentare
  • Meier  Fritz 29.01.2016
    Super! Winter geh fort und bleib dort!
  • Rita  Wettstein , via Facebook 29.01.2016
    Nun ja, SRF Meteo ist ja nicht mal in der Lage das Wetter 5 Tage einigermassen richtig vorher zu sagen, wie sollen denn diese Helden (innen) in der Lage sein das Wetter einen ganzen Monat im voraus zu prognostizieren.
  • Ernst  Streuli 29.01.2016
    Für Schnee und Winterfans eine Katastrophe!
    Die abartige Ekelmilde ist permanent hier.
    Was würden Sommerfans und Sonnenanbeter sagen wenn der 3. Sommer in Folge ausfallen würde?
  • Beat Samuel  Fey aus Lenzburg
    29.01.2016
    Eigentlich müssten solche Mitteilungen den Menschen zu denken geben; aber Verdrängen ist wohl noch immer das Beste. Trotzdem wäre der Einsatz aller zugunsten der Umwelt von Bedeutung für die Zukunft. Durch die Klimaerwärmung werden grosse wirtschaftliche und ökologische Probleme entstehen. Auch dürften Klimaflüchtlinge zu einer zusätzlichen Belastung werden. Unsere bedauernswerten Nachkommen...
  • Guerino  Dal Santo , via Facebook 29.01.2016
    Frühling ist immer schön. Je früher, desto besser. Ich freue mich schon darauf.