Vom Lieferwagen erfasst! Fussgänger in Hasle bei Burgdorf tödlich verletzt

HASLE BEI BURGDORF BE - In der Nacht auf heute ist es in Hasle bei Burgdorf zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Fussgänger wurde von einem Lieferwagen erfasst und dabei getötet.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nach Facebook-Aufruf zum Geburtstag 31 Kisten Post für behinderte Denise
2 Feuerwehr-Grossaufgebot Scheune ausgebrannt
3 Postkarten für behinderte Denise Facebook-Aufruf berührt die Schweiz

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
113 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden

In Hasle bei Burgdorf ist am späten Samstagabend ein Fussgänger von einem Lieferwagen erfasst und dabei tödlich verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Unfall passierte gegen 23.15 Uhr auf der Thunstrasse, wie die Berner Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Der Lieferwagen war Richtung Schafhausen unterwegs, als es auf der Höhe des alten Zeughauses aus noch ungeklärten Gründen zum Zusammenstoss mit dem Fussgänger kam.

Trotz rascher Rettungsmassnahmen erlag der Mann noch auf der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Als Zeuge gesucht wird insbesondere der Lenker eines Motorrads, der zum Zeitpunkt des Unfalls auf der Thunstrasse unterwegs war. (SDA)

Publiziert am 25.09.2016 | Aktualisiert am 09.10.2016
teilen
teilen
113 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden

7 Kommentare
  • Franz  Von Berg aus Wil
    26.09.2016
    Wen ich sehe wie Leute Nachts rum laufen.Schwarze Kleidung praktisch unsichtbar kommt noch soweit das man Tarnanzüge für Fussgänger entwickelt.
  • Susan  Köhli , via Facebook 26.09.2016
    Bei uns läuft ein scheinbar frischer Lehrling jeden Abend auf der linken Strassenseite, vertieft in sein Handy die Strasse hoch. Eine Frage der Zeit bis er aufgeladen wird.
  • Heidi  Engel , via Facebook 25.09.2016
    Und ich frage mich wer um diese Zeit noch so an einer Strasse die übrigens kein Trottoir hat und ohne Strassen Beleuchtung ist, und vieleicht noch auf der falschen Seite Läuft!!!!
    Ich kenne diese Strecke sehr gut, da ich ganz in der Nähe Aufgewachsen bin, und schon x mal Gefahren bin auch Nachts.
  • Geri  Grasso aus Wettingen
    25.09.2016
    Ich frage mich jedesmal wie man(n) vom einen Moment zum Anderen einfach auf dem Trottoir hinauffahren kann? Entweder eingeschlafen oder Alkohol, alles andere sind Ausreden, sorry...
    • Rüedu  Hegu 25.09.2016
      Oder Handy und GPS, sehe ich jeden Tag und Nacht wie die Fahrer immer mehr abgelenkt werden. Aber der Lenker kommt sicher straffrei weg, weil man ihm ein medizinisches oder psychischen Problem als Ursache schenkt.
    • Susan  Köhli , via Facebook 26.09.2016
      Träumer. Es hat dort kein Trottoir. Bildschirm anschauen, nicht Händy
    • esther  zysset aus giubiasco
      26.09.2016
      Herr Grasso, ich sehe auf dem Bild kein Trottoir und ich bin der Meinung, wenn die Polizei Zeugen sucht, so ist der Unfallhergang noch ungeklärt und da finde ich es unverschämt, wenn der Unfallfahrer von gewissen Leuten vorverurteilt wird. Der Unfall ist traurig genug für alle Beteiligten und Angehörige, da braucht es nicht solche Kommentare.