Scheibe kaputt Schuss trifft Berner Tram

In Bern hat ein Unbekannter in der Nähe des Loryplatzes ein Tram beschossen. Verletzte gab es keine – die Polizei sucht jedoch nach Zeugen.

Im Emmental nur eine Vision: Testfahrt vor der Einweihung des Trams Bern West. play
In Bern wurde ein Tram beschossen (Symbolbild). LUKAS LEHMANN

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nummernschild-Auktion Wallis will mit «VS 1» Kohle machen
2 Mit den Skiern zur Prüfung Hier ist ein Profi-Freerider zu spät dran
3 Nach Facebook-Aufruf zum Geburtstag 31 Kisten Post für behinderte Denise

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
5 shares
Fehler
Melden

Ein Unbekannter hat am Mittwochnachmittag in der Nähe des Berner Loryplatzes das Tram der Linie 7 nach Bümpliz beschossen. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass der Schuss nicht mit einer Schusswaffe abgegeben wurde. Verletzt wurde niemand.

Das Geschoss sei wohl von den Schrebergärten her abgegeben worden, welche sich neben der Schlossstrasse befinden: Das schreiben die regionale Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei in einer Mitteilung vom Donnerstag. Wie das Geschoss abgegeben wurde, wissen sie nicht.

Am Tram stellten die Einsatzkräfte jedoch eine kaputte äussere Scheibe fest. Die innere Scheibe des Trams blieb intakt. Die Polizei hat einen Zeugenaufruf erlassen. (SDA)

Publiziert am 22.12.2016 | Aktualisiert am 12.01.2017
teilen
teilen
5 shares
Fehler
Melden