Hier brannte der Baum! Hunderttausende Franken Schaden wegen Weihnachtskerze

NIEDERWANGEN - BE - Schöne Bescherung! In der Gemeinde Köniz ist gestern ein Christbaum in Flammen aufgegangen. Das Feuer wütete dermassen im Einfamilienhaus, das dieses jetzt nicht mehr bewohnbar ist.

Eine brennende Kerze am Christbaum löste den Brand aus. play
Eine brennende Kerze am Christbaum löste den Brand aus. Keystone

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 «Dead End»-Türsteher P. B. (†32) umgebracht Tatverdächtiger ist ein...
2 Hinter der Reitschule aufgefunden Verletzter Schweizer (32) stirbt im...
3 Umsetzung Masseneinwanderungsinitiative SVP verzichtet auf Referendum

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
19 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Weihnachten ist vorbei, doch die Dekoration noch nicht abgeräumt. In der Gemeinde Köniz BE ist das einer Familie zum Verhängnis geworden. Gestern Abend hat in Niederwangen eine brennende Kerze auf einem Christbaum ein Haus in Brand gesetzt.

Wie die Kantonspolizei mitteilt, ist das Haus derzeit nicht mehr bewohnbar. Es ist ein Schaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden.

Die sechs Personen, die sich gegen 18.40 Uhr im Haus befanden – darunter waren drei Kinder – konnten ihr Zuhause selber verlassen. Eine Frau hat sich leicht verletzt. (lex)

Publiziert am 05.01.2016 | Aktualisiert am 06.01.2016
teilen
teilen
19 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

4 Kommentare
  • scherrer  andreas aus stein
    05.01.2016
    Absolut unverständlich dass im Januar am Christbaum noch Kerzen angezündet werden. Im Januar sind die Bäume trocken und ein Anzünden der Kerzen nicht nur verantwortungslos sondern auch gefährlich und grob fahrlässig. Es könnten unschuldige Menschen verletzt oder gar getötet werden.Meiner Meinung Nach soll in solchen Fälken keine Versicherung für Schäden und Einsätze der Blaulichtorganisationen aufkommen müssen. Leider passiert es immer wieder, darum müssten echte Baumkerzen verboten werden
  • Daniel  Metzener , via Facebook 05.01.2016
    Was ich nicht generell nicht verstehe ist, dass man heutzutage noch echt brennende Kerzen zur den Christbaum benutzt. Auch wenn dies noch so romantisch und festlich wirkt, ist es doch unverantwortlich. Das zweite ist die Fahrlässigkeit, einen echten Baum sogar auch nach Neujahr noch mit brennenden Kerzen zu bestücken, obschon man ja weiss, dass dies brandgefährlich ist. Manche Menschen lernen es eben nie. Trotzdem alles Gute für die verletzte Frau.
  • Thomas  Steuble 05.01.2016
    Unverständlich, dass man im Januar noch Kerzen am Baum anzündet.
    Jedes Jahr um diese Zeit liest man darüber, aber lernen werden es wohl nie alle.
  • Burkhard  Vetsch 05.01.2016
    Die Leute lernen es nie!
    Zum Glück ist nichts schlimmeres Geschehen, ausser das Haus ist hin!
    Wir haben jetzt 10 Tage nach Weihnacht, da ist die Kerze am Baum gefährlich. Das weis jedes Kind.
    Alles Gute der verletzten Frau.
    Alle Bäume raus, sonst kommt noch einer auf eine verrückte Idee.