Erfolgreiche Fahndung Mit diesem Bild schnappt die Berner Polizei einen Schläger

BERN - Seit zwei Wochen sucht die Berner Kantonspolizei per Öffentlichkeitsfahndung einen Schläger - per Silhouette. Das wirkte! Kurz vor Veröffentlichung der Bilder in unverdeckter Form hat sich der Täter nun gemeldet.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Hinter der Reithalle aufgefunden Verletzter Schweizer (32) stirbt im Spital
2 Heimleiter-Doppelmord in Spiez BE Massimo D. (48) soll verwahrt werden
3 Umsetzung Masseneinwanderungsinitiative SVP verzichtet auf Referendum

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Auf den Bildern war nicht viel zu erkennen. Eines zeigte grau auf weiss die Schattenrisse eines Mannes, das andere verschwommen eine Person, deren Gesicht ebenfalls unkenntlich gemacht worden war. Ungewöhnliche Bilder für eine Öffentlichkeitsfahndung – und dennoch war sie erfolgreich.

Vor zwei Wochen hatte die Polizei die Bilder veröffentlicht. Sie zeigten – unkenntlich gemacht – einen Mann, der an einer unbewilligten Kurden-Demonstration vergangenen August in Bern einen Passanten, der gestürzt war, mit Fusstritten traktiert hatte. Mit der Veröffentlichung erhoffte sich die Polizei, den Schläger zu finden. Heute sollten die Bilder in unverdeckter Form veröffentlicht werden, wäre der Täter bis dahin nicht identifiziert worden.

Doch dazu kam es nicht. Der Gesuchte – ein 41-jähriger Mann – habe sich gestellt, teilt die Berner Kantonspolizei heute mit. Gegen ihn wurde eine Untersuchung wegen versuchter schwerer Körperverletzung eröffnet. (lha)

Publiziert am 18.10.2016 | Aktualisiert am 20.10.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden