Bei Gstaad Skifahrer (21) stürzt in den Tod

GSTEIG BEI GSTAAD - Am Samstagnachmittag ist ein Wintersportler im Skigebiet von Les Diablerets in felsigem Gelände mehrere Meter abgestürzt. Trotz rascher Rettungsmassnahmen verstarb 21-jährige auf der Unfallstelle.

Ausblick vom Oldensattel: Hier stürzte der junge Mann zu Tode. play

Ausblick vom Oldensattel: Hier stürzte der junge Mann zu Tode.

bergbahnen.org

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Er hatte nur einen Job Bern baut Zebrastreifen für Eichhörnchen
2 Vom Lieferwagen erfasst! Fussgänger in Hasle bei Burgdorf tödlich verletzt
3 Sabotage im Wald Wer hat Jäger Geissbühlers Hochsitz durchgesägt?

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
4 shares
Fehler
Melden

Aktuellen Erkenntnissen zufolge hatte sich ein 21-jähriger Skifahrer gemeinsam mit einem zweiten Mann vom «Oldensattel» herkommend in Richtung Nägelihore (2597 m) begeben. Dort gerieten die beiden Männer laut der Berner Kantonspolizei  in der Folge unvermittelt in felsiges Gelände, wo es schliesslich zum Unfall kam. Dabei stürzte der 21-jährige Mann, als er den Weg ohne Skier sichten wollte, über eine Felswand mehrere Meter hinunter.

  play
Der Oldensattel gehört zum Skigebiet Les Diablerets. bergfex.com/diablerets/

Trotz umgehender Ersthilfe durch die Begleitperson sowie einen Mitarbeiter des nahegelegenen Pistengebiets konnten auch die sofort ausgerückten Rettungskräfte der Rega nicht verhindern, dass der Mann noch auf der Unfallstelle verstarb. Beim Opfer handelt es sich um einen 21-jährigen Schweizer aus dem Kanton Waadt.

Ebenfalls gestern stürzte eine Skitourengängerin am Piz Kesch über felsiges Gelände, sie überlebte schwer verletzt. (bö)

Publiziert am 27.03.2016 | Aktualisiert am 27.03.2016
teilen
teilen
4 shares
Fehler
Melden